Hademar Bankhofer feiert seinen 80. Geburtstag

© Privat

Stars Austropromis
05/12/2021

Hademar Bankhofer wird 80: "Nur gegen die Liebe gibt’s kein Kraut"

Er hat 62 Bücher geschrieben, ist seit 52 Jahren verheiratet und hat auch schon Sophia Loren mit seinen Tipps geholfen.

von Dieter Chmelar

Schon sein althochdeutscher Vorname bedeutet „der berühmte Kämpfer“ – und, in der Tat: Hademar Bankhofer, der morgen, Donnerstag, den 80er im Garten seines Klosterneuburger Hauses mit einem Achterl erlesenen Rotweins vom Stift zelebrieren wird, hat sich über Jahrzehnte hin behauptet: Als Journalist, TV-Moderator und als Bestseller-Autor (62 Bücher mit einer Gesamtauflage von rund elf Millionen).

Und alles begann mit einem Wespenstich, wie der Herr Professor (so sein Berufstitel seit 1991 als Anerkennung für seine Arbeit auf dem Gebiete der Medizin und Gesundheitsvorsorge) dem KURIER erzählt.

„Mit sechs Jahren zeichnete ich in diesem Garten mit Pinsel und Farben die Blumen der Wiese. Wahrscheinlich durch das grelle Gelb angezogen, setzte sich das Insekt auf meine rechte Hand und stach zu. Ich schrie vor Schreck und Schmerz. Da war ein roter Punkt, die Haut wurde weiß und schwoll an.“

Seine Mutter, eine profunde „Kräuterhex’“, eilte mit Messer und Zwiebel herbei, legte eine Hälfte auf und „binnen Minuten“ beruhigten sich Griffel und G’stermel. Bankhofer sollte Anwalt werden, studierte missmutig „ein bisserl Jus“ und „heimlich Publizistik, wenn auch nix davon fertig – ich kann also noch Bundeskanzler werden“.

Mit 18 veröffentlichte er romantische Kurzgeschichten, mit 26 lernte er die blutjunge Lizzy kennen, die seit 62 Jahren auch seine Ehefrau ist und den Höhenflug zum heilenden Hademar mit dem hartnäckigen Hang zum Halstuch begleitete.

Er hat mindestens 300 davon (frz.: Foulards) im Kasten, seit ihm ein dänischer Wissenschafter klarmachte, dass Krawatten „die Blutzufuhr drosseln und impotent machen“. Mit Sohn „Hadschi“ Bankhofer (heuer 50), Radio-Entertainer, vollzog er den offenbar rechtzeitigen modischen Umstieg.

Anfechtungen gab es reichlich in seinem tourneegespickten Leben. So traf er einmal auch auf Sophia Loren (heute 86), die ihm statt vereinbarter 20 Minuten ganze zwei Stunden Exklusivinterview in ihrer Suite im Wiener „Bristol“ gewährte.

„Vor der Türe murrten die Kollegen, aber die Loren ließ sich lieber von mir in Sachen gesunder Ernährung beraten. Was mir in Erinnerung bleibt, ist, dass sie privat geradezu unscheinbar aussah. Von einem Riesenbusen keine Rede.“ Wie kann man mit einem Sexsymbol zwei Stunden lang nur übers Essen reden? Hätte ihm seine Frau nicht ein Tête-à-tête mit dem Weltstar verziehen?

Bankhofer, staubtrocken: „Meine Frau verzeiht mir auch heute nichts.“ Er fühlt sich, nach zwei Lungeninfarkten vor wenigen Jahren, wieder pumperlg’sund, freut sich über vier Enkelkinder und drei neue Buchprojekte, in denen er wie stets den Tipp von TV-Legende Rudi Carrell ( 2006) beherzigt: „Willst du Erfolg haben, schreib wie ein Showmaster redet!“ Klar, dass Jubilar Bankhofer (fast) alle Pflanzen der Welt kennt – bis auf eine: „Gegen die Liebe ist kein Kraut gewachsen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.