Edita Malovčić, Silvia Schneider, Michaela Kirchgasser, Tamara Mascara, Natalia Ushakova

© Kurier/Kurier/Andreas Lepsi

Stars Austropromis
10/09/2020

Große Überraschung bei Dancing Stars: Dieser Promi musste die Show verlassen

Wer verzauberte, bei wem es nicht ganz rund lief und für welches Paar es sich ausgetanzt hat.

von Stefanie Weichselbaum

Am Freitagabend ging die ORF-Show Dancing Stars in eine ganz besondere dritte Runde, denn hier wurden 50 Jahre Austropop gefeiert. Und es wurde wieder spannend, denn ein Paar musste das Tanzparkett verlassen.

Begonnen hat aber alles mit einem Quickstep von Moderator Norbert Oberhauser zum STS-Hit "Fürstenfeld". Ein Heimspiel, denn er wuchs in der Steiermark auf. Jurorin Karina Sarkissova lobte: "Das war heute um 40 Prozent zackiger. Sie haben kein einziges Mal das Gesicht verloren." In der vergangen Woche hatte sie kritisiert, dass er zu angestrengt dabei aussehen würde. 18 Punkte gab es dafür.

"Ich liebe Austropop", befand Skiweltmeisterin Michaela Kirchgasser bevor sie einen Slowfox zu "Die Blume aus dem Gemeindebau" auf das Parkett legte. Für den Tanz gab es gute Kritik von der Jury. "Ein sehr schöner Slowfox", meinte Balázs Ekker. Und Karina Sarkissova meinte, dass sie ihren Sohn Gabriel während des Tanzes angeschaut hat, der mit seiner Freundin Valentina im Publikum saß. "Und es scheint, dass es ihm gefallen hat", meinte sie. Und dann gab's auch 22 Punkte.

Den Quickstep von Boxer Marcos Nader bezeichnete Juror Dirk Heidemann als "entspannt und fröhlich". Balázs Ekker verglich Marcos' Leistung mit der von Norbert Oberhauser und meinte zu Nader. "Dieses Battle hast du verloren." Dennoch gab es 17 Punkte.

Rockig wurde es dann bei Dragqueen Tamara Mascara. Denn sie tanzte einen Jive zu "Ich kriege nie genug" von Christina Stürmer. Karina Sarkissova meinte begeistert: "Tolle Performance, sehr energisch. Ihr habt die Musik total verkörpert." Dirk Heidemann hatte noch ein paar technische Verbesserungsvorschläge, sagte aber auch "Das war das Beste, das ich bis jetzt gesehen habe." Solide 22 Punkte.

Von TeamExtreme Sänger Cesár Sampson und Conny Kreuter gab es einen Slowfox. Trotz erschwerter Bedingungen (Die Kontaktlinse von Cesár verabschiedete sich direkt vor dem Tanz von seinem Auge) gab es sehr gute Kritik von der Jury. "Da war so ein kleiner Fred Astaire gerade zu sehen", meinte etwa Dirk Heidemann. Nur Balázs Ekker hatte ein wenig etwas zu bemängeln. "Ihr wart heute nicht wirklich da". 23 Punkte konnten sie abstauben.

 

 

 

Einen Jive gab's von Opernstar Natalia Ushakova, der bei der Jury aber eher weniger Anklang fand. "Es war okay, aber nicht verbessert", sagte Dirk Heidemann. Und Karina Sarkissova fehlte die Energie beim Tanzen, meinte aber dazu "Sie sehen wie eine Feder aus, so leicht und toll." Gesamt gab es dafür 14 Punkte.

Vernichtende Kritik gab es diesmal für den Cha Cha Cha von Ex-Kicker Andi Ogris. "Waren Sie beim Training wirklich jeden Tag da?", fragte Karina Sarkissova. Und stellte sogar in Frage, warum er denn überhaupt bei dieser Show mitmachen würde, wenn er doch gar nicht tanzen könne. "Ich habe mir immer vorgenommen, einmal tanzen zu lernen und das mache ich jetzt", konterte er gekonnt. Und Dirk Heidemann versuchte dann noch die Situation ein wenig zu retten: "Andi, du bist einfach cool und das finde ich gut." 13 Punkte gab es.

Vom Slowfox von Schauspielerin Edita Malovčić hätte sich die Jury mehr erwartet, obwohl der Tanz "perfekt" war, wie Karina Sarkissova meinte. "Aber die Magie hat gefehlt." Auch Dirk Heidemann war nicht ganz zufrieden. "Es fehlt mir der Flow. Es war zu hart, nicht weich genug und nicht musikalisch genug. Das kann besser werden." 24 Punkte gab es dennoch dafür.

 

Nach dem Samba von Moderatorin Silvia Schneider sprang Juror Balázs Ekker von seinem Sitz auf und rief "I loved it". Karina Sarkissova hatte noch eine Bitte: "Sei noch viel wilder". Mit 26 Punkten gab es wieder einmal die Punktehöchstzahl.

Und dann stand die zweite Entscheidung an. Und dabei kam es zu einer großen Überraschung, denn Dragqueen Tamara Mascara und ihr Tanzpartner Dimitar Stefanin mussten die Show verlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.