Danilo Campisi mit Silvia Schneider

© ORF/Thomas Ramstorfer

Stars Austropromis
10/09/2020

Dancing Stars meets Austropop: "Wie ein Sushiburger"

Was die aktuellen Dancing Stars von den Hits heimischer Popgrößen halten.

von Stefanie Weichselbaum

STS, Rainhard Fendrich, Georg Danzer oder Opus kann man heute, Freitag, im ORF-Ballroom bei Dancing Stars erleben. Naja, zumindest ihre größten Hits, denn die dritte Show steht ganz im Zeichen des Austropop. Und das finden Promis und Profis so richtig leiwand, wenn auch teils gewöhnungsbedürftig.

„Austropop auf Slowfox ist schon schräg. Das ist speziell“, lachte etwa Profitänzerin Conny Kreuter, die mit Sänger Cesár Sampson zu „Du entschuldige - i kenn di“ von Peter Cornelius über das Parkett schweben wird. „Das ist wie ein Sushiburger. Aber wenn er schmeckt, dann schmeckt er“, stellte Cesár grinsend einen Vergleich an.

Ein bisschen Übersetzungsarbeit muss Ex-Kicker Andi Ogris bei seiner Tanzpartnerin Vesela Dimova leisten. „Wir tanzen einen Cha Cha Cha mit einem für mich sehr spannenden Lied, wo ich gar kein Wort verstehe, und zwar ,Hupf in Gatsch’“, sagte die gebürtige Bulgarin. Kein Problem für Andi Ogris. „Ich kann ihr bei jedem Training das Lied vorsingen, weil ich kenn’s“, schmunzelte er.

Mit dem Danzer-Song hat übrigens auch Silvia Schneiders Tanzpartner, der Italiener Danilo Campisi Österreichisch gelernt.

Und für die Opernsängerin Natalia Ushakova wird der Jive zum Freundschaftsspiel. „Ich bin so glücklich, weil wir ,A Glock’n, die 24 Stunden läut’ von Marianne Mendt haben. Sie ist eine fantastische gute Freundin, eine fantastische Sängerin und ein fantastischer Mensch.“

Die beiden saßen übrigens auch schon einmal gemeinsam in der Jury eines Gesangswettbewerbs. „Marianne und ich haben immer allen die höchste Punktzahl gegeben, weil wir mit allen Mitleid gehabt haben und wollten die Leute zum Weitermachen motivieren“, so Ushakova. Wie viele Punkte es für sie geben wird, zeigt sich dann heute Abend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.