Austropop-Star Boris Bukowski macht bei Dancing Stars mit

© Kurier/Franz Gruber

Stars Austropromis
07/20/2021

Diese sechs Promis sind fix bei "Dancing Stars" im Herbst mit dabei

Dass Designer Niko Niko mittanzen wird, wussten KURIER-Leser schon lang. Auch ein Austropop-Star & ein Ex-Radprofi sind dabei.

von Lisa Trompisch

Der KURIER enthüllte die Teilnahme von Designer Niko Niko ("Drei Monate Hardcorejob, Fitness und Training – aber das ist einerseits gut für meine Figur und der totale Fokus auf ‚Dancing Stars‘ ist auch gut für meinen Kopf.") schon vor einiger Zeit, Moderatorin Kristina Inhof wurde auch schon als teilnehmende Promi-Dame genannt.

Jetzt gibt es vier weitere Namen für die beliebte ORF-Show "Dancing Stars".

Am Freitag, dem 24. September, wir auch Schauspielerin Margarethe Tiesel übers Parkett fegen. „Meine ersten Gedanken waren: Wieso ich?- und: Das kann ich nicht. Dann habe ich mir aber gedacht, dass das schon sehr lustig wäre und meine Familie war auch total begeistert. Ich weiß aber eigentlich nicht, was da genau auf mich zukommt“, sagt sie. Die Mimin ist u.a. bekannt aus den Filmen "Die Grießnockerlaffäre" oder "Schweinskopf al dente".

Auch Ex-Radprofi Bernhard Kohl wird sich dem harten Tanztraining stellen. „Ich war baff, als man mich gefragt hat. Eigentlich konnte ich mir eine Teilnahme gar nicht vorstellen, weil ich ziemlich talentfrei beim Tanzen bin. Aber es ist eine coole Herausforderung und Herausforderungen im Leben liebe ich. So kam es zum Entschluss, doch mitzumachen. Ich freue mich auf jeden Fall drauf.“

Ebenfalls mit dabei: Poolbillard-Weltmeisterin Jasmin Ouschan. „Ich habe spät am Abend ein Mail bekommen und bin fast aus dem Bett gefallen. Ich habe es gar nicht fassen können. In dieser Form des Tanzes habe ich gar keine Erfahrung, da bin ich ein leeres Blatt Papier – das ist aber vielleicht auch gar kein Nachteil. Ich bin sehr lernfähig und sehr ehrgeizig und ich würde schon sagen, dass ich ein Rhythmusgefühl habe“, sagt sie dazu.

Und auch Austropop-Legende Boris Bukowski will es wissen. „Dancing Stars ist für mich eine sehr exotische Herausforderung. Ich kann nicht behaupten, dass ich bisher etwas mit Tanz zu tun gehabt habe. Mich reizt die enorme sportliche Herausforderung: Drei Monate, drei Stunden am Tag tanzen, das ist nicht nix. Als ehemaliger Schlagzeuger habe ich ein gutes Rhythmusgefühl, aber es gibt Tänze, die mir sicher nicht leicht von der Hand gehen werden und da werde ich mich schon ordentlich reinhängen müssen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.