Das Leben von Hans Orsolic soll verfilmt werden

© Fremd/Christandl Jürg

Stars Austropromis
08/12/2021

Das "potscherte Leb'n" von Box-Legende Hans Orsolics wird verfilmt

Groß gefeiert, tief gefallen: Das spannende Leben von Ex-Boxer Hans Orsolics soll jetzt den Weg auf die Kinoleinwand finden.

von Lisa Trompisch

Österreichischer Juniorenmeister, Europameister im Halbweltergewicht und Europameister im Weltergewicht - so die Bilanz des hochbegabten Boxers und Idols der Massen Hans Orsolics (74). Doch dann folgte der tragische Absturz.

"Das Leben ist gefährlicher als das Boxen", sagte Orsolics einmal. Alkohol, falsche Freunde, Schulden, nichts blieb ihm erspart. "Mei potschertes Leben", wurde dann musikalisch zum Hit.

"Bei oi dem Pech, was i g'habt hab, bin i do a Glückskind. Es is a Wunder, dass i no leb. Man hätt' mi daschlagen, umbringen können in Beisln oda am Westbahnhof, wo i so oft g'rauft hab. Sie san mi ang'flogen wie die Geier, i hab g'soffen. Oba i leb no immer. Danke", erzählte er in einem Interview mit der Presse.

Jetzt soll sein bewegtes Leben verfilmt werden. Schauspieler und Wrestling-Moderator Calvin Knie (28) hat die Rechte am Buch "Orsolics Hansi k.o." von Box-Kultkommentator Sigi Bergmann erworben und möchte den Stoff auf die Kinoleinwand bringen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Orsolics ist eine österreichische Geschichte durch und durch. Sie hat aber weltweit Relevanz", sagt der gebürtige Wiener, der in den USA lebt, im Gespräch mit der Ubahnzeitung Heute.

Durch Zufall sei er auf diese außergewöhnliche Lebensgeschichte gestoßen, eine Dokumentation über Orsolics, der mittlerweile mit Demenz und Parkinson kämpft, hat ihn regelrecht gefesselt. "Ich war von der ersten Minute an fasziniert. Der Herzbruch vom Ende der Sportkarriere, die Betrüge von seinem Team – all das war für mich nachvollziehbar. Es machte mich enorm wütend und traurig wie mit ihm als Sportler, aber auch als Mensch umgegangen wurde. Ich wusste sofort, ich muss seine Geschichte erzählen."

Ein Treffen zwischen den beiden gab's auch schon. "Den Lebenssinn nach so einer Achterbahnfahrt wieder zu finden ist schwierig – für mich ist der Orsolics-Film das Porträt eines Überlebenskünstlers", so Knie.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.