Julia Burkhardt und Boris Bukowski

© Kurier/Philipp Hutter

Stars Austropromis
10/09/2021

Dancing Stars: Knieprobleme bei Bukowski und "schöne Schmerzen" bei Rahoma

Das Training hinterließ die ersten Spuren und Jurorin Sarkissova holte Designer Niko Niko wieder zurück in die Show.

von Lisa Trompisch

Designer Niko Niko war ja eigentlich der Erste, der die Show verlassen musste – und trotzdem feierte er jetzt glitzernd sein Comeback. Und zwar am Körper von Jurorin Karina Sarkissova, die in einer seiner Kreationen glänzte. „Etwas skandalös, durchsichtig, viele Pailletten, genauso wie ich das mag! Und er ist bereit, mich für die ganze Staffel auszustatten. Ich habe mir sehr schöne Sachen ausgesucht und ich freue mich sehr“, erzählte sie dem KURIER.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Nicht mehr dabei ist dafür leider Schauspielerin Margarethe Tiesel, die aber trotz zwei Hüft-OPs zeigte, was sie alles noch so drauf hat. „Naja, ganz super ist es nicht. Wir sind schon ein bisschen traurig, aber was ist, das ist“, meinte sie über ihr Ausscheiden.

Den ersten Zehner der Show räumten Kabarettistin Caro Athanasiadis und ihr Partner Danilo Campisi ab.

„Ja, das war oag. Ich bin wirklich sehr gerührt, muss ich sagen. Damit hab ich nicht gerechnet. Die Woche war auch hart für mich, muss ich ehrlich sagen“, freute sie sich. Und ihre größte Herausforderung ist jetzt, „vom Balázs 10 Punkte zu bekommen. Und ich will so lange in der Sendung bleiben bis ich die von ihm bekomme.“

Herausfordernd war für Austropop-Sänger Boris Bukowski nicht nur der Wiener Walzer, sondern vor allem sein Knie, welches vor der Show getapet werden musste. „Im Moment geht es mir besser als die letzten drei Tage. Mal schauen“, meine er, gefolgt von einem aufmunternden Lächeln seiner Partnerin Julia Burghardt: „Nur ein Brief wird aufgegeben!“

Weit entfernt vom Aufgeben ist jetzt auch Torwart-Legende Otto Konrad, der sich ziemlich steigern konnte. „Jetzt kann ich es ja sagen: Mein Ziel war es, zwei Runden zu überstehen, aber es wäre nicht der Otto Konrad, wenn er sich nicht, bevor dieses Ziel erreicht wurde, ein nächstes gesetzt hätte – natürlich mit der Lenka zusammen“,lachte er.

„Und ich habe gezeigt, dass ich mit positiver Kritik auch umgehen kann“, schmunzelte der gebürtige Grazer, der auch schon durchs harte Training sechs Kilo verloren hat. „Meine Frau hat gesagt, in zwei Wochen kann ich dann heimkommen. Dann passe ich wieder in den Hochzeitsanzug hinein.“

Vier Kilo weniger auf die Waage bringt Schauspieler Faris Rahoma, der beim Dehnen auch schon fast seine Zehen berühren kann. „Ich bin mit einem ,Onepack’ gekommen und wir bewegen uns auf das ,Twopack’ zu. Es ist Hochleistungssport. Mir tut auch alles weh. Aber es sind schöne Schmerzen, vor allem, wenn man dann so viel Spaß hat“, erzählte er. Und gibt zu, dass er auch schon mal geweint hat, aber das hier alles die Tränen wert wäre.

Und dann verriet seine Partnerin Kati Kallus, was es denn mit Faris 1 und Faris 2 auf sich hat. „Wenn er etwas nicht versteht, soll ich nicht so viel erklären, sondern es einfach machen, vorzeigen. Dann mache ich Faris 1 und er kopiert einfach“, lachte sie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.