Stars | Austropromis
05.11.2018

Chirurgin lässt Verbrennungs-Opfer wieder lächeln

Constance Neuhann-Lorenz hat eine Organisation gegründet, die Opfern von Brandanschlägen hilft. In Wien wurde sie geehrt.

Die Münchner Chirurgin Constance Neuhann-Lorenz ist ein wahrer Engel in Weiß – 2008 gründete sie die Hilfsorganisation „Women for Women“, um Frauen in Indien, Bangladesch, Pakistan und Kenia nach Brandanschlägen kostenlos behandeln zu können.

„In Indien wird jede Stunde eine Frau von ihrer Familie oder ihrem Ehemann angezündet. Man mag sich gar nicht ausrechnen, wie viele Leid das für die Frauen bedeutet. Gemeinsam mit meiner Tochter versuche ich zu helfen, denn es gibt nichts Erfüllenderes, als solchen Frauen helfen zu können. Plastische Chirurgie ist auch mit der Seele verbunden, denn eine Narbe am Körper ist auch eine Narbe der Seele“, so die engagierte Ärztin.

Und genau dafür wurde sie jetzt bei der „life goes on“-Gala im Wiener Rathaus mit der „Tara“ für ihr Lebenswerk geehrt.

Aber auch andere außergewöhnliche Persönlichkeiten wurden an diesem Abend bedacht:

Kategorie Sport: Raimund Baumschlager – brachte es trotz eines brutalen Schicksalsschlages in seiner Jugend zum mehrfachen österreichischen Staatsmeister im Rallyesport.

Kategorie Gesellschaft: Toni Aichenauer leidet an Muskelschwund. Das hält ihn aber nicht davon ab, über Jahre Spenden auf der „Harley Davidson Charity Tour“ zu sammeln.

Kategorie Wirtschaft: Bodo Janssen – Entführungsopfer und Bestsellerautor von „Die stille Revolution“.

Kategorie Fashion: Merch Mashiah – israelischer Modedesigner, der trotz drohender Erblindung Erfolge feiert.

Kategorie Hoffnung: Philipp Ritzinger erkrankte in jungen Jahren an Knochenkrebs. Trotzdem ist er am Green im Landeskader des Tiroler Golfverbandes erfolgreich.

Ins Leben gerufen wurde die Gala mit Herz von der ehemaligen Eisschnellläuferin Emese Dörfler-Antal und dem Ex-Ski-Freestyler Christian Rijavec.