Trainer Helmut Hanke und Alfons Haider sprechen im Tanz-Talk über Dancing Stars

© schoendorfer karl

Stars Austropromis
04/26/2019

Alfons Haider über Stefan Petzner: "Er tanzt mit dem Mund."

Dancing Stars-Pionier Alfons Haider (er tanzte 2011 mit einem Mann) und ÖTSV-Nationaltrainer Helmut Hanke im Tanz-Talk.

von Lisa Trompisch

Kein Skandal, kein Drama – einfach zwei Frauen, die gerne und gut miteinander tanzen. Bei Dancing Stars sind Sängerin Virginia Ernst und Alexandra Scheriau das erste Damen-Tanzpaar. Pionier auf dem gleichgeschlechtlichen Gebiet war aber 2011 Alfons Haider, der mit Vadim Garbuzov tanzte.

Dancing Stars

„Das waren die schönsten sechs Wochen meines Lebens. Vadim hat mir so viel beigebracht, mir acht Kilo runtergeräumt, mir drei Rippen gebrochen, aber wir haben die Liebe des Publikums bekommen“, erzählt Haider im Tanz-Talk auf schauTV.

„Ich glaube schon, dass das ein bisschen ein Aufbaustein für Virgina und ihre Tanzpartnerin war.“ Denn Haider musste vor allem anfangs ziemlich böse Kritik einstecken. „Aber je mehr gegen uns gewettert wurde, desto mehr ist das Publikum zu uns gestanden.“

Dass es nicht immer einfach ist, weiß auch ÖTSV-Nationaltrainer Helmut Hanke, der viele Equality-Paare (gleichgeschlechtliche Paare) trainiert hat. „Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Akzeptanz bei zwei Frauen schon eine größere ist als bei zwei Männern. Aber grundsätzlich haben beide Paarungen die gleichen Voraussetzungen. Das Thema ist einfach gemeinsam Tanzen.“

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist, dass keine fixe Rolle eingenommen wird. Sprich, ein Wechselspiel zwischen führen und geführt werden, erklärt Hanke. Und genau das wollen auch Virgina und Alexandra zeigen.

Was Alfons Haider über Stefan Petzner denkt („Er tanzt mit dem Mund.“), in welcher Rolle er gerne noch mal mitmachen würde und wer seine Favoriten sind, sehen Sie im Tanz-Talk: