© Chris Jackson/Getty Images

Speiseplan
03/03/2017

Ausgeplaudert: Das isst die Queen am liebsten

Sehr profan: Der Koch von Queen Elizabeth II hat ihre Ernährungsvorlieben verraten.

Einfacher als gedacht geht es in der Küche von Queen Elizabeth II zu. Es gibt keine Luxus-Menüs und teuren Sonderwünsche, sondern vielmehr kleine Snacks, wie der Koch der britischen Könign ausplaudert.

Mark Flanagan ist der Küchenchef und bekommt zwei Mal in der Woche einen Menü-Plan, auf dem die Queen mit Kreuzchen eine kulinarische Auswahl trifft. Der ehemalige Chef der Küche, Darren McGrady, sagt über die 90-Jährige:

"Sie ist kein Foodie. Sie isst, weil sie Energie braucht. Ganz anders als Prinz Philip, der das Essen liebt und der sich den ganzen Tag darüber unterhalten könnte. Wenn sie alleine diniert, ist sie sehr diszipliniert und verzichtet auf Kohlenhydrate."

Die Königin startet laut Flanagan mit Earl Grey-Tee in den Morgen - ohne Milch und Zucker. Danach gibt es ein ausgiebiges Frühstück mit Müsli und Früchten. Besonders die Sorte 'Special K' von 'Kellogg's' habe es der Queen angetan. Es gibt aber auch manchmal Räucherlachs, Marmelade mit Toast und Eierspeise.

Keine Nudeln, keine Kartoffeln

Zum Mittagessen wird meist Fisch oder Huhn mit Gemüse kredenzt. Lizzy verzichtet dabei auf Kohlenhydrate. Nudeln, Reis oder Kartoffeln sind tabu.

Den "Afternoon Tea" hält die Queen mit Keksen und Scones ein. Abends gibt es schließlich oft eine kleine Portion Fisch oder Wildfleisch von lokalen Bauernhöfen.

Ein Fan von Wein ist die Queen nicht - lieber genehmigt sie sich am Abend ein Gläschen Champagner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.