© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
10/02/2020

"Augenkontakt verboten": Jessica Alba über seltsamsten Moment am "Beverly Hills, 90210"-Set

Es mögen Jahre vergangen sein, ein Vorfall, die hinter den Kulissen der Erfolgsserie ablief, scheint der Schauspielerin nach wie vor gut in Erinnerung geblieben zu sein.

Die US-Schauspielerin Jessica Alba hat im Laufe ihrer Hollywood-Karriere schon einiges erlebt - darunter auch seltsam anmutende Anweisungen, wie sie in einer neuen Folge der Youtube-Serie "Hot Ones" erzählt. Demnach wurde ihr bei den Dreharbeiten zur einstigen Kultserie "Beverly Hills, 90210" gesagt, sie möge den Kopf gesenkt halten, wenn sie sich den anderen Schauspielern nähert.

Blickkontakt verboten

Alba selbst hatte im Jahr 1998 eine Gastrolle. Den "richtigen" Stars der Show durfte sie eigenen Angaben zufolge nicht in die Augen schauen. "Am Set von 90210 habe ich keinen Blickkontakt mit einem der Darsteller herstellen dürfen, was wirklich seltsam war, wenn du gemeinsam an einer Szene arbeitest", so Alba. "Ansonsten wurdest du vom Set geworfen."

Die Kult-Serie um eine Clique von jungen Leuten in Südkalifornien lief in den USA von 1990 an zehn Jahre lang in knapp 300 Episoden. "90210" - die Postleitzahl der reichen Stadt Beverly Hills mitten in Los Angeles - wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt.

Produziert wurde sie von Tori Spellings Vater Aaron Spelling (1923-2006), einem der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood ("Drei Engel für Charlie", "Love Boat", "Dynasty", "Charmed - Zauberhafte Hexen").

Derweil hätte sich Alba auch ein anderer Berufsweg vorstellen können. Wenn es mit der Schauspielkarriere nicht geklappt hätte, wäre die 39-Jährige gern Fotojournalistin geworden, wie sie der Illustrierten Instyle einmal sagte.

"Ungerechtigkeiten auf der ganzen Welt aufzudecken und zu dokumentieren, finde ich wichtig und spannend", sagte Alba zu dem von ihr empfundenen Reiz am Fotojournalismus. Sie sei schon immer ein "furchtloser, rebellischer Mensch" gewesen. Besonders gefallen würde ihr an dem Beruf "die Gefahr, aber auch der Sinn dahinter".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.