© Deleted - 3891188

Stars
10/31/2019

Aufgedeckt: Wem der Kaffeebecher in "Game of Thrones" gehörte

Der vergessene Starbucks-Becher sorgte für einen peinlichen viralen Hit in der letzten Staffel.

Es war einer der meistdiskutierten Momente der finalen Staffel von "Game of Thrones": Der sagenumwobene To-Go-Becher, der unvermittelt vor Emilia Clarke ("Daenerys Targaryen") auf der mittelalterlichen Tafel stand, weil es offenbar niemandem am Set aufgefallen war.

Nachdem von enttäuschten Fans zuvor bereits Kritik an den letzten Folgen der Serie laut wurde, wurde dieser peinliche Fehler schnell zum viralen Lauffeuer, mit dem sich das Internet über "GoT" und dessen Macher lustig machte.

Auch wenn einige davon ausgingen, dass der Becher Clarke gehöre, weil er vor eben dieser auf dem Tisch stand, wurde offiziell nie gelöst, wer sein Pausengetränk dort fatalerweise vergaß. Zuletzt ging auch Kollegin Sophie Turner ("Sansa Stark") davon aus, dass sie der Übeltäter war. Nun brachte Clarke in der "Tonight Show mit Jimmy Fallon" allerdings Licht ins Dunkel.

"Hier ist die Wahrheit: Auf einer Party vor den Emmys nahm mich Conleth Hill, der Varys spielt und in dieser Szene neben mir sitzt, beiseite und meinte: 'Emilia, ich muss dir etwas sagen, Liebling. Der Kaffeebecher gehörte mir'", verriet Clarke. "Es war seiner! Es war Conleths Becher, er hat es gesagt!", regte sich die 34-Jährige noch scherzhaft auf, bevor sie fortfuhr. Demnach habe Hill nichts gesagt, weil ohnehin schon alle dachten, dass es ihr Getränk gewesen sei.

Im Übrigen war der Becher nicht der einzige Continuityfehler, mit dem sich die Serie konfrontiert sah. In einer späteren Folge konnte auch noch eine Wasserflasche aus Plastik ausgemacht werden, die einer der Schauspieler unter seinem Sessel geparkt und vergessen hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.