Stars
15.03.2014

Brangelina: Vivienne, der Kinostar

Erstmals drehte Angelina Jolie mit ihrer süßen Tochter.

Wir finden es zwar lustig, wenn uns die Kinder am Set besuchen. Aber wir wollen nicht, dass sie selbst schauspielern", sagte Angelina Jolie vor Kurzem in einem Interview. Den "Cameo-Aufritt" (Das überraschende und zeitlich sehr kurze Auftreten einer bekannten Person) ihrer jüngsten Tochter Vivienne (5) im neuen Disney-Streifen "Malfeficent" (Kinostart: 29. Mai) hingegen begrüßte die 38-Jährige sehr:

In der Dornröschen-Neuverfilmung spielt Jolie die böse Hexe Malefiz, die Prinzessin Aurora das Leben zur Hölle macht: "Keine Drei- oder Vierjährige hätte sich in meine Nähe getraut. Es musste ein Kind sein, das mich mag und keine Angst vor meinen Hörnern, Augen und Krallen hat. Das konnte nur Vivienne sein", verteidigte Jolie den Auftritt ihrer Tochter vor der Kamera.

Der süße Jolie-Pitt-Spross spielt in der Märchenverfilmung Prinzessin Aurora als Kleinkind. Später wird sie von Elle Fanning (16), Schwester von Schauspielerin Dakota Fanning (20), abgelöst: In einer kurzen Filmszene springt Vivienne in einem entzückenden Kleidchen über eine bunte Blumenwiese. Danach ein "Schnappschuss" mit der gruseligen Hexe, die von ihrer Mama gespielt wird.

Ob das das erste und letzte Gastspiel eines Brangelina-Sprosses auf der großen Kinoleinwand war, ist fraglich. Angelina Jolie und Brad Pitt betonen stets, ihre sechs Kinder nicht in ihre Fußstapfen treten lassen zu wollen: "Unser Ziel ist es nicht, dass die Kinder Schauspieler werden." Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass Talent stärker ist als der Wunsch von Eltern.

Jolie als böser Feen-Schreck

Jolie: Als böse Fee erschreckt sie ihre Kinder

1/7

maleficent-trailer-angelina-jolie-as-the-classic-witch-feat.jpg

This image released by Disney shows Angelina Jolie…

09129075_ppsvie.jpg

53174d7de266092e201495aa_angelina-jolie-vivienne-maleficent.jpg

Maleficent-2014.jpg

People Angelina Jolie

Jolie