© youtube

Stars
09/21/2018

Anfall auf der Straße: Fans in Sorge um Justin Bieber

Verstörendes Video von Justin Bieber sorgt im Netz für beunruhigte Reaktionen.

Fans zeigen sich besorgt um die Gesundheit von Justin Bieber. Nachdem ein verstörendes Video von dem 24-Jährigen im Netz aufgetaucht ist, in dem er eine Art spastischen Anfall erleidet, wird nun darüber spekuliert, ob der Musiker erneut einen Drogen-Rückfall erlitten hat.

Auf Methamphetamin?

In dem Video, das mit einer Handykamera aufgenommen wurde, treffen Fans den Popstar zufällig auf der Straße in Manhattan. Als Bieber stehen bleibt, um mit seinen Anhängern zu sprechen und sich mit ihnen fotografieren zu lassen, wird sein Körper wie bei einem Krampfanfall heftig durchgerüttelt.

Der Anblick des Sängers löst bei Fans im Netz schockierte Reaktionen aus. Es wird darüber spekuliert, ob die Droge Methamphitamin der Grund für Biebers Anfall ist.

Manager bangte um Biebers Leben

Wie vor Kurzem bekannt wurde, hatte der Sänger in den vergangenen Jahren mit Drogenproblemen zu kämpfen. Biebers Manager Scooter Brain hatte erst vergangene Woche über die Drogenabhängigkeit des ehemaligen Teeniestars gesprochen. Er habe oft Angst gehabt, der Musiker könnte an einer Überdosis sterben, da er sich in den vergangenen Jahren an "einem dunklen Ort" befunden habe.

"Es gab Zeiten, da habe ich jede Nacht gebangt, dass ich ihn verlieren könnte", sagte der Manager im Podcast The Red Pill von Van Lathan. "Damals habe ich ihm gesagt, dass er nicht arbeiten darf. Er schrie mich an und sagte mir, dass er Musik machen will. Er wollte auf Tour gehen, aber ich dachte, er könnte sterben, wenn er es tut", so Braun. "Ich wollte, dass er gesund wird."

Besonders schlimm sei es um Bieber 2017 während seiner Purpose World Tour gestanden. Braun brachte ihn jedoch dazu, diese abzubrechen. "Ich hatte Angst, er könnte irgendwann schlafen gehen und so viel Müll in seinem System haben, dass er am nächsten Morgen nicht mehr aufwachen würde."

Doch Braun versicherte auch, dass Bieber inzwischen clean sei. Er sei eines Tages zu ihm gekommen und habe gesagt: "Hey, ich muss mit dir sprechen. Ich will nicht mehr diese Person sein", so Biebers Manager. "Und er fasste den Entschluss, sich zu ändern."

"Jesus hat mein Leben verändert"

Damals suchte Justin Bieber auch Hilfe bei der "Hillsong Church", die zur christlichen Pfingstbewegung gehört, und gilt seitdem als Kirchenfanatiker. "Jesus hat mein Leben verändert", schrieb er diesen April auf Instagram und erklärte, die Religion habe ihn vor "Versklavung und Schande" befreit.

Eine wichtige Stütze scheint ihm auch seine neue Liebe Hailey Baldwin zu sein, mit der Bieber seit Mai zusammen ist. Das Paar hatte sich im Juli verlobt und soll vor einigen Tagen sogar heimlich geheiratet haben (dazu mehr).

Justin Bieber: Das Teenieidol einst und heute