© Copyright by: FRANZ NEUMAYR Pres

Neuinterpretation
09/25/2012

Am Set vom "Weißen Rössl"

Kein Klamauk am Wolfgangsee: Das "Weiße Rössl" springt wieder – in der Neuinterpretation mit Diana Amft, die nicht die Rösslwirtin spielt.

von Marion Hauser

Fernsehen ist Lug und Trug. Das "Weiße Rössl" in der Version des dritten Jahrtausends ist gar nicht mehr das berühmte Hotel in St. Wolfgang, sondern als Kulisse dient 2012 der ehemalige Gasthof Lueg in St. Gilgen, der nächstes Jahr in ein Gesundheitszentrum umgebaut wird. Aber zumindest steht dieser am Wolfgangsee, wo sich der Cast Dienstag Mittag der Presse präsentierte.

In die Rolle des Oberkellners Leopold schlüpft Fritz Karl, der über die fünf Millionen Euro-Produktion klarstellen möchte: "Ich verehre Peter Alexander, das hier ist keine Persiflage, sondern eine Hommage." Und in dieser Hommage spielt nicht die Rösslwirtin Josepha (einst Waltraut Haas, heute Edita Malovcic) die Hauptrolle, sondern Diana Amft ("Doctor’s Diary, "Frisch gepresst") alias Ottilie Giesecke: "Wer auch immer mich anrief, um mir zu sagen, dass ich dabei hin, hat heut’ noch Tinnitus, weil ich vor lauter Freude so laut geschrien habe. Ich liebe Dirndln und überhaupt alles hier. Wir sind mit dem Boot zum echten Rössl gefahren, ich hab’ mir schon Schuhplattl- und Heimatabende gegeben."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.