Stars
10.04.2018

Alfons Haider wird zu Peter Alexander

Im Frühjahr 2019 schlüpft Alfons Haider im Musical von Gabriel Barylli in die Rolle von „Peter, dem Großen“

Ein einziges Mal sind sie einander Auge in Auge gegenübergestanden – im Lift des ORF -Zentrums am Küniglberg. Unvergesslich für Alfons Haider (60), der damals (etwa 2002) im dritten Stock zustieg und dort auf das ältere Ehepaar Peter & Hilde Alexander traf: „Beide muffig, grantig, übel gelaunt. Es hatte offenbar einen Streit gegeben. Ich grüßte ergriffen, aber es kam kein Ton zurück.“

Haider dachte sich fast schon: „Wieder ein entzauberter Superstar ... Doch da, nach dem Aussteigen im Erdgeschoß, drehte sich Alexander um, kam auf mich zu und sagte mit einem Anflug von Lächeln: ,Entschuldigen Sie bitte, aber es war sehr nett, Sie persönlich kennenzulernen‘. Da war ich dann stumm.“

In Bälde freilich, im Frühjahr 2019 (dann acht Jahre nach Alexanders Tod) , wird Haider „Peter, dem Großen“ (sechs Jahrzehnte in den Charts, Rekordquoten mit TV-Shows) seine eigene Stimme „verleihen“: Nach einem Buch des Millionensellers Gabriel Barylli (60) entstand das Musical zu Ehren des unerreichten österreichischen Alleskönners – mit Haider in der Hauptrolle: „Dankeschön!“ (nach dem Lied, mit dem sich Alexander stets verabschiedete) .

Soeben hat Alfons ein erstes „Reading“ (Lesung) in Berlin absolviert. Mit Erfolg: „Es wird keine Schleim-Oper, sondern ein Stück mit Tiefgang, voll mit seinen größten Hits.“ Dafür werden auch viele verborgene Seiten der Ikone beleuchtet: „Sein unerfüllter Lebenstraum war es, einmal am Burgtheater aufzutreten. Eine Sehnsucht, die ich mit ihm teile. Ich vermute aber, eher werde ich Kardinal-Erzbischof von Wien, was übrigens auch besser wäre.“

Nach Kaiser Franz Joseph (1998) , Willi Forst (2003) und Johann Strauß (2005) ist Peter Alexander Haiders vierte urösterreichische Monumentalpflege mit Mut und Musik.