Stars
11/13/2021

Gruselig: 5 Promis, die angeblich von Geistern heimgesucht wurden

Paranormale Aktivitäten ereignen sich nicht nur auf der Kinoleinwand, wenn man diesen Stars glauben schenkt.

Salma Hayek ist überzeugt davon, dass es in ihrem Haus spukt. In der "The Ellen DeGeneres Show" erzählte die Schauspielerin, dass ihr Heim von einem Klavier spielenden Geist heimgesucht wird. Ihre Tochter Valentina, einige Freunde und Familienmitglieder seien bereits Zeugen der paranormalen Aktivität geworden. "Ich habe diese Dinge nicht gesehen, aber jemand wollte dort nicht mehr arbeiten, weil das Klavier von selbst spielte und die Person nicht in den dritten Stock gehen wollte. Lichter gehen an und aus oder die Türen und die Fenster öffnen und schließen sich", behauptete Hayek, deren Tochter Valentina ihr zustimmte: "Ich kriege es am schlimmsten ab. Ich habe die Dinge tatsächlich gesehen." Der Spuk sei schließlich so beängstigend geworden, dass Hayek ein Medium kontaktiere, das versuchte, ihr Anwesen von Poltergeistern zu befreien. Mittlerweile würde der Geist zum Glück Ruhe geben. Auch wenn Hayek überzeugt ist: "Es war gespenstisch, finde ich. Es ist nicht [mehr so schlimm], nicht wie zuvor, definitiv."

Auch Ed Sheerans Haus soll von Geistern heimgesucht werden. Der Musiker behauptete, dass in einem der Zimmer in dem Haus, das er mit seiner Frau Cherry und ihrer gemeinsamen Tochter Lyra bewohnt, vor Jahrhunderten von Menschen starben und es dort deshalb spuken soll.  "Ich habe ein Haus auf meinem Grundstück, in dem es spukt. Es gibt da einen Raum oben, in dem sich eine Falltür befindet, wo die Leute hochgingen, im Bett starben", erzählte Sheeran in einem Gespräch mit Jordan und Perri über KISS Breakfast. "Es stammt aus dem vierzehnten Jahrhundert und es spukt dort definitiv." "Das ist ziemlich abgefahren", so der Sänger über das vermeintliche paranormale Phänomen. 

Die britische Sängerin Kerry Katona ist der fixen Überzeugung, dass es ein böser Geist auf ihren Sohn abgesehen habe. Die fünffache Mutter sah sich eigenen Angeben zufolge sogar gezwungen, aufgrund der besorgniserregenden Ereignisse einen Geisterjäger zu beauftragen.  Gegenüber dem britischen "OK!"-Magazin behauptete die Musikerin kürzlich: "Wir hatten ein Team für paranormale Aktivitäten bei uns zu Hause. Das war vor ungefähr sechs Jahren. Sie sagten uns, dass ein Mann namens John im Haus war und er wollte, dass wir gehen – und dass er es auf meinen Sohn Max abgesehen hatte. Das war, als George noch am Leben war." Mittlerweile ist Katona mit ihrer Familie nach Cheshire gezogen. Doch welch Pech: Auch in ihrem neuen Haus soll es spuken. Umso mehr überrascht der entspannte Umgang der Sängerin mit der Gruselshow: "Außerdem war das mein ganzes Leben lang so, die Lichter im Haus gingen ständig an und aus. Das ist in meinem alten Haus passiert und es passiert auch hier. Mein Schlafzimmer ist wie eine verdammte Disco."

Megan Fox glaubt an Aliens und an Geister. In Mexiko soll sie eigenen Angaben zufolge auch schon einmal Zeuge eines paranormalen Ereignisses geworden sein. Sie habe sich gerade mit ihrem Kind und ihrem Kindermädchen in ihrem Hotelzimmer befunden, als sie von "etwas" heimgesucht wurde. "Ich habe Geister gehört", erzählte sie in einem Interview. Immerhin hatten es die Gespenster nicht auf ihr Leben abgesehen. "Ich hörte sie mit dem kleinen Tisch hereinkommen, ich hörte sie Kaffee einschenken", erzählte Fox über ihr Grusel-Erlebnis. 

Über Königin Elisabeth II. und ihre 2002 verstorbene Schwester Margaret kursiert das Gerücht, dass die beiden den Geist von Elisabeth I. auf Schloss Windsor gesehen haben sollen. "Die Königin und die verstorbene Prinzessin Margaret, die einzige Schwester der Königin, sahen Elizabeths Geist im Bibliotheksraum von Schloss Windsor", heißt es auf der Tourismus-Website "Visit Britain." Der rastlose Geist von Elizabeth I., die 1603 im Alter von 69 Jahren verstorben ist, soll laut Geisterjägern übrigens auch die Westminster Abbey heimsuchen, wo diese neben ihrer Schwester Mary begraben ist. Die frühere Monarchin war zwei Jahre alt, als ihr Vater, König Heinrich VIII., die Enthauptung ihrer Mutter und seiner zweiten Frau Anne Boleyn anordnete.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.