Sport
29.01.2013

Woods feiert 75. Sieg auf US-Tour

Der 37-Jährige gewinnt in La Jolla mit vier Schlägen Vorsprung.

US-Golfstar Tiger Woods hat in seiner kalifornischen Heimat den 75. Sieg auf der PGA-Tour perfekt gemacht. Der 14-fache Major-Sieger triumphierte am Montag im mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Turnier in La Jolla im Norden von San Diego bereits zum siebenten Mal. Einzig der im Mai 2002 gestorbene Sam Snead (USA) war mit 82 Erfolgen auf der US-Tour noch erfolgreicher als der 37-jährige Woods.

Der Weltranglistenzweite aus Kalifornien siegte auf dem spektakulären Torrey Pines Golf Course an der Pazifikküste mit 274 Schlägen klar vor dem US-Duo Brandt Snedeker und Josh Teater (beide 278). Woods kassierte für seinen Jubiläumssieg rund eine Millionen Dollar (knapp 744.000 Euro) Preisgeld. Für den Superstar war das Turnier in La Jolla der erste Start auf der PGA-Tour 2013. Zuvor hatte er bei seinem Saisondebüt in Abu Dhabi den Cut verpasst.

Das Turnier am Pazifik war am Wochenende zeitweise wegen starken Nebels unterbrochen worden. Bei Sichtweiten unter zehn Metern war Golfspielen am Samstag nicht möglich. Dadurch mussten die komplette dritte Runde und der erste Teil der Schlussrunde am Sonntag gespielt werden. Die Entscheidung fiel dann erst am Montagnachmittag.

Endstand des zur US-PGA-Tour zählenden und mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Golfturniers auf dem Par 72 Kurs in La Jolla: 1. Tiger Woods ( USA) 274 (68+65+69+72) Schläge - 2. Josh Teater ( USA) 278 (66+70+73+69) und Brandt Snedeker (USA) 278 (65+75+69+69)