Zwei Duelle um den Gesamtweltcup

VERLEIHUNG GOLDENEN TEEKANNE: SCHRÖCKSNADEL / HIRS
Foto: APA/BARBARA GINDL Marcel Hirscher und Anna Fenninger haben eine Hand an der großen Kristallkugel.

Anna Fenninger gegen Maria Höfl-Riesch und Marcel Hirscher gegen Aksel Lund Svindal.

Der alpine Ski-Weltcup geht ins Saisonfinale. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ist Spannung vorprogrammiert:

Duell der Olympiasiegerinnen

Egal, wie die Saison auch enden wird, sowohl Maria Höfl-Riesch als auch Anna Fenninger werden zufrieden auf das Ski-Jahr 2013/’14 zurückblicken. Die Deutsche gewann in Sotschi Gold in der Super-Kombination und Silber im Super-G; die Österreicherin holte Gold im Super-G und Silber im Riesentorlauf.

RUSSIA SOCHI 2014 OLYMPIC GAMES Foto: APA/EPA/BARBARA WALTON Maria Höfl-Riesch

Im Kampf um die große Kristallkugel schien Höfl-Riesch der Salzburgerin schon enteilt gewesen zu sein, doch Fenninger machte mit zwei Siegen in Åre viele Punkte gut und setzte die Deutsche unter Druck. Als erste Österreicherin seit Nicole Hosp 2007 könnte Fenninger wieder den Gesamtweltcup gewinnen. Für sie spricht die aufsteigende Form in den letzten Rennen und ihr Nervenkostüm: "Ich habe immer gewusst, dass ich schnell fahren kann. Wenn man jetzt so gute Ergebnisse im Rücken hat, stärkt einen das." Höfl-Riesch hingegen baut darauf, dass sie in Lenzerheide neben Abfahrt (Mittwoch), Super-G (Donnerstag) und Riesentorlauf (Sonntag) auch den Slalom am Samstag bestreiten wird – und in jeder der vier Disziplinen punkten kann (Punkte beim Finale werden bis Rang 15 vergeben).

RUSSIA SOCHI 2014 OLYMPIC GAMES Foto: APA/EPA/VINCENT JANNINK Anna Fenninger Fenninger wird in den Speed-Disziplinen vorlegen müssen. "Zuerst freue ich mich auf eine coole, schwere Abfahrt", sagt sie. "Ich werde versuchen, den Ski auf Zug zu halten. Das ist das Wichtigste. Alles andere ist hoffentlich nicht in meinem Kopf."

Duell zweier Angeschlagener

Bei Marcel Hirscher läuft’s im Moment nicht wie gewünscht. Probleme bei der Abstimmung des Materials, Probleme mit der Aggressivität auf der Piste.

Bei Aksel Lund Svindal läuft’s im Moment nicht wie gewünscht. Von einer Allergie geschwächt bei Olympia ohne Medaille. Zuletzt ohne Top-3-Resultate.

Norway's Aksel Lund Svindal addresses members of t… Foto: AP/Christophe Ena Aksel Lund Svindal Dennoch wird entweder der Österreicher oder der Norweger den Gesamtweltcup gewinnen. Für beide wäre es die dritte große Kristallkugel.

Als Fahrer mit mehr als 500 Weltcuppunkten ist Marcel Hirscher in der Abfahrt am Mittwoch startberechtigt, doch den Bewerb wird der 25-Jährige auslassen. Erst beim Super-G am Donnerstag kommt es zum ersten direkten Duell mit dem norwegischen Hünen. Bis dahin hat Hirscher viel vor: "Jetzt muss sich etwas ändern, der Trend muss in eine andere Richtung gehen. Ich muss mit dem Aksel wieder mithalten können, sonst bin ich leider verloren."

OLYMPISCHE WINTERSPIELE SOTSCHI 2014: MEDAILLENFEI Foto: APA/HELMUT FOHRINGER Marcel Hirscher Gut möglich, dass die Entscheidung über den Gesamtsieg erst im Slalom am Sonntag fallen wird. Sollte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben, könnte auch Svindal über einen Start im Slalom nachdenken.

Für Hirscher geht es dann nicht mehr nur um den Sieg im Gesamtweltcup, sondern "nebenbei" auch um die Slalom-Spezialwertung. Denn da liegt er nun fünf Punkte hinter Felix Neureuther.

(KURIER / ab) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?