Sport | Wintersport
05.12.2011

Vonn und Höfl-Riesch legen Streit bei

"Es ist alles zwischen uns geklärt", erklärt die Deutsche nach der monatelangen Eiszeit.

Lindsey Vonn und Maria Höfl-Riesch erklärten ihre Differenzen öffentlich für beendet. Die beiden alpinen Skistars präsentierten am Freitag vor der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise auf ihren Internetseiten jeweils ein Foto in Rennmontur, auf dem sie beim Training gemeinsam in die Kamera lächeln.

In den vergangenen Monaten hatte zwischen den ehemals besten Freundinnen eine öffentliche Eiszeit geherrscht.

"Ich bin froh, dass wir nun doch nach einer Aussprache unseren Streit beilegen konnten", schrieb Höfl-Riesch auf ihrer Website. "Es ist alles zwischen uns geklärt und wir freuen uns beide auf die Rennen hier."

Süßes Bild

Auch Vonn, deren bevorstehende Scheidung zuletzt für Schlagzeilen gesorgt hatte, äußerte sich auf ihrer Facebook-Seite versöhnlich: "Hier ist ein süßes Bild von mir und Maria am Start. Ich hoffe, wir werden euch morgen vom Podest aus sehen."

Im vergangenen Winter hatte die beiden Weltcup-Dominatorinnen erst ein Materialstreit entzweit. Beim Saisonfinale vermisste Gesamtweltcup-Siegerin Höfl-Riesch dann eine Gratulation ihrer US-Dauerrivalin, woraufhin Vonn nicht zur Hochzeit der Deutschen erschien.

Abfahrts-Olympiasiegerin Vonn belegte im Abschlusstraining in Lake Louise hinter der Schweizerin Dominique Gisin Platz zwei. Höfl-Riesch kam nicht über Rang 13 hinaus.