Sport | Wintersport
13.03.2013

Vanek trifft für Buffalo

Der österreichische Crack erzielt sein 14. Saisontor und lässt die Sabres im Kampf um die Playoff-Plätze nochmal hoffen.

Mit seinem Treffer zur 2:1-Führung gegen die New York Rangers brachte Thomas Vanek die Buffalo Sabres zurück auf die Siegerstraße. In der durch den Lockout verkürzten Saison (48 Spiele anstatt 82) ist schon mehr als die Hälfte absolviert und die Sabres liegen fünf Punkte hinter einem Playoff-Platz. Um so wichtiger war der Sieg gegen den direkten Konkurrenten New York.

Das Spiel gegen die Rangers begann denkbar schlecht. Schon nach vier Minuten brachte Derek Stepan die Gäste in Führung. Die Sabres präsentierten sich mannschaftlich stark und konnten durch einen sehenswerten Treffer vom 21-jährigen Marcus Foligno im zweiten Drittel den Ausgleich erzielen.

30. Scorerpunkt im 24. Spiel

Nach einem Pass von Jason Pominville läuft Vanek ungedeckt auf Gästetormann Henrik Lundqvist zu und lässt ihm mit einem harten Schlenzer keine Abwehrchance. Im letzten Drittel kann der in Buffalo geborene Foligno das Match mit seinem zweiten Treffer entscheiden. Buffalo gewinnt gegen die New York Rangers 3:1und kann wichtige Punkte im Kampf um einen Playoff-Platz gut machen.

Für Thomas Vanek war es im 24 Spiel der insgesamt 30. Scorerpunkt (14 Tore, 16 Assists) in dieser Saison. In der Scorerliste liegt der Österreicher nun auf Platz 8. Die Statistik wird vom Kanadier Sidney Crosby angeführt. Er konnte in 27 Spielen 45 Punkte (12 Tore, 33 Assists) erzielen.