Tour de Ski: Dürr Tages-Vierter

© Bild: apa

Den Gesamtsieg bei der Tour de Ski sichert sich Alexander Legkow aus Russland.

Der Russe Alexander Legkow (29) hat sich erstmals den Gesamtsieg bei der Tour gesichert. Der russische "Privatier" aus Chanty Mansysk fing auf der neun Kilometer lagen Schlussetappe auf die Alpe Cermis noch den führenden Schweizer Vorjahressieger Dario Cologna um 18,7 Sekunden ab. Geradezu sensationell schlug sich der Österreicher Johannes Dürr, der sich als Tages-Vierter noch auf Platz 24 der Tour verbesserte.

"Er hat heute die Taktik perfekt umgesetzt und bei der Bergankunft seine super Form ausgespielt", freute sich ÖSV-Langlauf-Cheftrainer Gerald Heigl über die erneut starke Leistung des 25-jährigen Niederösterreichers, der schon am Vortag als Achter gefallen hatte.

Dürr lief auch taktisch geschickt, blieb auf den ersten fünf Kilometern am starken Bergläufer Roland Clara aus Italien dran. "Je steiler es dann geworden ist, umso besser ist es ihm gegangen. Die harte Arbeit der letzten Monate hat sich bezahlt gemacht. Das war wirklich ein super Rennen von ihm und eine tolle WM-Generalprobe", lobte Heigl.

Harte Zeiten

Das Bemerkenswerte an Dürr ist, dass er jahrelang am Pfeifferschen Drüsenfieber litt und erst in der vergangenen Saison wieder Fuß gefasst hatte. Ohne den Goodwill eines Markus Gandler wäre der Göstlinger womöglich gar nicht mehr dabei gewesen.

"Er hat wirklich harte Zeiten hinter sich, es hätte auch das Karriere-Ende bedeuten können. Aber so viele, die wirklich wollen und sich durchbeißen, haben wir dann auch wieder nicht", erklärte der Langlaufchef. "Jo ist momentan sensationell drauf. Das tut uns allen gut. So etwas hatten wir Jahre nicht mehr."

Gandler sieht Dürr aufgrund dessen Testwerten als ähnlich "drahtigen" Typ wie Olympiasieger Christian Hoffmann. "Zudem ist er ein guter Bursche. Er muss jetzt nur gesund bleiben. Dass er in Form ist, wussten wir", erklärte Gandler.

Insgesamt sah es der Chef auch als Erfolg der drastischen Verkleinerung des ÖSV-Langlaufteams. "Es hat sich ausgezahlt, dass wir beinhart durchgegriffen haben."

Ergebnisse Tour de Ski Herren - Endstand nach 7 Bewerben: 1. Alexander Legkow (RUS) 3:29:28,6 Std. .- 2. Dario Cologna (SUI) + 0:18,7 Min. - 3. Maxim Wylegschanin (RUS) + 0:40,7 - 4. Petter Northug (NOR) + 1:07,7 - 5. Marcus Hellner (SWE) + 1:12,4 - 6. Lukas Bauer (CZE) + 1:41,7. Weiter: 24. Johannes Dürr (AUT) 5:07,7

Letzte Etappe (9 km/Freistil): 1. Hellner 29:59,6 Min. - 2. Ivan Babikov (CAN) + 0:13,3 - 3. Roland Clara (ITA) + 0:14,6 - 4. Dürr 0:20,3. Weiter: 10. Legkow 0:57,3 - 18. Cologna 1:22,5

Weltcup-Gesamtwertung, nach 15 von 28 Wettbewerben: 1. Legkow 799 Pkt. - 2. Northug 759 - 3. Cologna 751 - 4. Wylegschanin 691. Weiter: 45. Dürr 98 - 54. Bernhard Tritscher (AUT) 57 - 65. Harald Wurm (AUT) 36

Erstellt am 06.01.2013