Teambewerb: Der Ticker zum Nachlesen

© APA/ROLAND SCHLAGER

Teambewerb: Der Ticker zum Nachlesen
02/12/2013

Teambewerb: Der Ticker zum Nachlesen

Nach einem Freilos setzten sich die Österreicher gegen Slowenien durch, im Halbfnale gegen Deutschland

Finale
Österreich Schweden 4:0
Um Platz drei
DEUTSCHLAND Kanada 2:2
Halbfinale
ÖSTERREICH Deutschland 4:0
SCHWEDEN Kanada 3:1
Viertelfinale
ÖSTERREICH Slowenien 3:1
DEUTSCHLAND Frankreich 2:2
USA SCHWEDEN 1:3
KANADA Tschechien 2:2
1. Runde
Österreich Freilos
SLOWENIEN Norwegen 2:2
DEUTSCHLAND Kroatien 3:1
Frankreich Slowakei 4:0
USA Liechtenstein 3:2
SCHWEDEN Finnland 3:1
Schweiz KANADA 1:3
Italien TSCHECHIEN 1:3

Teambewerb: Der Ticker zum Nachlesen

Österreich ist seiner Favoriten-Rolle im Teambewerb gerecht geworden und gewinnt mit Nicole Hosp. Michaela Kirchgasser, Carmen Thalhammer, Philip Schörghofer und Marcel Mathis die Goldene.

Österreich - Schweden 4:0 Maria Pietilä-Holmer strauchelt, Nicole Hosp holt den ersten Punkt. Marcel Hirscher besiegt mit einem starken Finish Mathias Hargin Ein Punkt fehlt noch zum Sieg Michaela Kirchgasser gewinnt sicher: GOLD FÜR ÖSTERREICH Philip SChörwghofer muss runter, er kann sich dabei aber Zeit lassen. Er und Myhrer rutschen nach einem Beinahe-Zusammenstoß ins Ziel

Gleich wird es ernst für das österreichische Team im Match gegen Schweden um Gold.

Deutschland - Kanada 2:2 Lena Dürr geht bringt Deutschland mit einem karen Sieg über Britany Phelan in Führung. Knappes Rennen zwischen Neureuther und Jaynk, der Kanadier hat schließlich die Nase vorne. Maria Höfl-Riesch verliert auch gegen Mielzynski Matchball für Kanada Dopfer gewinnt haarscharf und stellt Bronze für Deutschland sicher

"Ich fiebere mehr mit, als wenn ich selber gefahren wäre. Beim Zuschauen ist man nervöser, man ja nichts machen" , zittert Österreichs "Ersatzmann" Marcel Mathis

Vor der Entscheidung, ob es Gold oder Silber für Österreich gibt, steht noch das kleine Finale um Bronze zwischen Deutschland und Kanada.

Schweden - Kanada 3:1 Das zweite Halbfinale beginnt mit einem klaren Sieg für Frida Hansdotter. Mathias Hargin muss sich Michael Janyk geschlagen geben. Maria Pietilä-Holmner setzt sich kapp gegen Erin Mielzynsky durch. Andre Myhrer macht den entscheidenden Punkt - Schweden ist Österreichs nächster Gegner.

Österreich - Deutschland 4:0 Lena Dürr scheidet aus, Nicole Hosp sorgt für die Führung. Marcel Hirscher setzte sich souverän gegen Fritz Dopfer durch. Maria Höfl-Risch stürzt, Michaela Kirchgasser holt den Punkt. Auch Schörghofer gewinnt - es gibt Gold oder Silber für Österreich

Es geht um den Finaleinzug zwischen Österreich - Deutschland und Schweden - Kanada

Kanada - Tschechien 2:2 Erin Mielzynsky besiegt Katharina Paulathova Berndt fällt aus, Brown holt den zweiten Punkt für Kanada Dubosvska besiegt Gagnon. Tschechien bleibt im Rennen. Trjbal gewinnt zwar gegen Janyk, seine zeit ist aber zu langsam für den Auftsieg.

USA - Schweden 1:3 Maria Pietilä-Holmer distanziert Laurenne Ross klar. Chodounsky setzt sich knapp aber doch gegen Hargin durch - Ausgleich. Frida Hansdotter gewinnt ihren Lauf sicher - Matchball Schweden. Und Myhrer stelt auf 3:1

Deutschland - Frankreich 2:2 Anemone Marmottan besiegt zum Auftakt Lena Dürr. Neureuther scheint trotz seines Crashes fit zu sein und gewinnt seinen Lauf überlegen. Tessa Worley besiegt Maria Höfl-Riesch. Starker Endspurt für Fritz Dopfer, er holt den Punkt - Deutschland aufgrund der besseren Zeiten weiter

Österreich - Slowenien 3:1 Ana Drev setzt sich gegen Carmen Thalhammer durch. Kein guter Auftakt für Österreich Zan Kranjec stürzt, Marcel Hirscher holt den ersten Punkt für das ÖSV-Team. Jetzt geht es nach Plan, auch Michaela Kirchgassser gewinnt ihren Lauf. AUch Philipp Schörghofer holt einen Punkt - Österreich im Semifinale

Italien - Tschechien 1:3 Paulatova besiegt Costazza, Tschechien damit etwas überraschend in Führung. Simoncelli patzt ebenfalls, Berndt holt den zweiten Punkt für Tschechien. Elena Curtoni hält Italien im Rennen, die vierte Paarung wird entscheiden. Nani stürzt bleibt aber in Rennen - trotzdem Tschechien steht im Viertelfinale.

Schweiz - Kanada 1:3 Holdener bringt die Schweizer mit einem Sieg gegen Marie-Michelle Gagnon in Führung, Vogel stürzt, Janyk gleicht daher für Kanada aus. Team Kanada geht Dank Erin Mielzynski in Führung Brown holt den entscheidenden Punkt, die Schweiz ist damit raus.

Schweden - Finnland 3:1 Frida Hansdotter unterliegt Tanja Poutiainen knapp Mathias Hargin erwischt einen tollen Start und setzt sich gegen Marcus Sandell durch - Ausgleich. Maria Pietilö-Holmer bringt Schweden locker in Führung. Ein sicherer Sieg für Andre Myhrer - Schweden steigt auf

Liechtenstein - USA 2:3 Stacey Cook scheidet aus, Nigg gewinnt daher ihren Lauf Jitloff und Heeb sind exakt zeitgleich, beide bekommen einen Punkt. Lauren Ross kann für die USA ausgleichen, die Entscheidung fällt nun im vierten Lauf. Und der vierte Lauf geht an Chofounsky - die USA mit Mühe in der nächsten Runde.

Felix Neureuther lässt sich von Arzt durchchecken, ob er sich bei seinem Zusammenstoß verletzt hat.

Frankreich - Slowakei 4:0 Tessa Worley setzt sich gegen Veronika Zuzulova durch. Auch Thomas Mermillod gewinnt trotz eines Patzers seinen Lauf. Anemone Marmottan holt den dritten und entscheidenden Sieg für Fankreich.

Mittlerweile wurde offiziell bekannt gegeben, dass im ersten Duell Slowenien aufgestiegen ist

Deutschland - Kroatien 3:1 Während noch über den Aufsteiger im ersten Duell gerätselt wird, steht es zwischen Deutschland und Kroatien schon 1:1. Maria Höfl-Riesch (Bild)gewinnt ihren Lauf gegen Sasa Trisnski deutlich. Jetzt eine kuriose Situtuation, der Kroate stürzt und erwischt Felix Neureuther, der Lauf geht an den Deutschen.

Slowenien - NORWEGEN 2:2 Mona Loesth setzt sich klar gegen Anne Drew durch. Im zweiten Lauf kann Zan Kanrjec mit einem Sieg gegen Henrik Kristoffersen ausgleichen. Slowenien geht mit einem Sieg von Ana Bucic gegen Nina Loeseth in Führung Haugen besiegt Kürner - aufgrund der besseren Zeiten steigt Norwegen auf.

Im herrscht Verwirrung, wer jetzt tatsächlich Aufgestiegen ist.

Der Bewerb beginnt mit Norwegen gegen Slowenien.

In wenigen Minuten, um 17 Uhr geht es los.

Der Kurs ist übrigens mit Riesentorlauf-Toren gesteckt, der Abstand entspricht allerdings einem Slalom.

"Der blaue Kurs dreht im oberen Abschnitt etwas mehr", meint Mathias Hirscher auf die Frage welche Strecke schneller sei. Und zu den Chancen: "Die sind sicherlich da. Aber man muss aufpassen, nur abholen spielt es nicht. Es ist sicherlich möglich, aber alle müssen ihre Leistungen bringen."

Mit Vorhersagen halten wir uns zurück, ein Auge wird man aber auf das schwedische Team mit Frida Hansdotter, Maria Pietilae-Holmner und Natalie Eklund, Jens Byggmark (Bild), Mathias Hargin und Andre Myhrer werfen müssen

Nicht alle Teams treten heute in Bestbesetzung an: Bei Slowenien fehlt Tina Maze, bei Norwegen Aksel Lund Svindal, bei den USA Ted Ligety (Bild) und Julia Mancuso, Bei Frankreich Alexis Pinturaul, bei Kroatien Ivica Kostelic.

Bei den bisherigen WM-Bewerben war Österreich 2005 hinter Deutschland Zweiter, 2007 gab es Gold. 2009 fiel der Bewerb aus, bei Olympischen Spielen stand er bislang nicht auf dem Programm. Die Generalprobe beim Weltcupfinale 2012 in Schladming ging ebenfalls an Österreich.

Österreichs Team besteht aus Michaela Kirchgasser, Nicole Hosp, Carmen Thalmann, Marcel Hirscher, Philipp Schörghofer und Marcel Mathis.

In jeder Runde starten pro Nation nur 4 Athleten (2 Herren, 2 Damen). Der Gewinner oder die Gewinnerin jedes Laufes erhält einen Punkt für seine bzw. ihre Nation. Bei Zeitgleichheit zweier Konkurrenten in einem Lauf erhält jede Nation einen Punkt. Steht es nach vier Läufen unentschieden, werden die besten Individual-Zeiten einer Dame und eines Herren pro Nation addiert. Stürzen beide, bekommt jener den Punkt, der als Erster im Ziel oder weiter gekommen ist.

Gleich zum Modus: Die beste Nation der Weltrangliste erhält Startnummer 1, die schlechteste 16. Die Paarungen lauten 1 gegen 16, 2 gegen 15, 3 gegen 14 usw. Da nur 15. Nationen antreten hat Österreich in der ersten Runde freilos.

Herzlich Willkommen zum Teambewerb bei der WM in Schladming.