Doppelsieg zum Weltcup-Auftakt

© Bild: Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Andreas Prommegger wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Rang zwei ging an Lukas Mathies.

Österreichs Snowboarder feierten zum Weltcup-Auftakt im italienischen Carezza gleich einen Doppelsieg. Rang eins im Riesenslalom ging an Weltcup-Titelverteidiger und Topfavorit Andreas Prommegger. Der 32-jährige Prommegger verwies dabei seinen elf Jahre jüngeren Teamkollegen Lukas Mathies auf Platz zwei. Mit Benjamin Karl als Achter kam ein weiterer ÖSV-Boarder in die Top-Ten.

Für den 32-jährigen Salzburger Prommegger war es sein neunter Weltcupsieg. Den Weg zum Erfolg ebnete ihm sein Viertelfinal-Erfolg gegen den Niederösterreicher Karl mit einem Vorsprung von nur 6/100. Davor hatte Prommegger mit Anton Unterkofler einen weiteren Landsmann ausgeschaltet. Im Semifinale hatte Roland Fischnaller das Nachsehen, der Italiener musste danach Rang drei dem für Russland startenden US-Amerikaner Vic Wild überlassen.

"Das war ein Auftakt nach Maß, es war ein extrem hartes Rennen", sagte Prommegger. "Dass ich auf dieser schwierigen Piste von allen die wenigsten Fehler gemacht habe, war der Schlüssel zum Erfolg. Super ist auch, dass ich mit dem gelben Trikot des Weltcup-Führenden jetzt zu den beiden Parallelslaloms nach Bad Gastein komme.“

Endstation Viertelfinale

Weniger erfolgreich gestalteten die Damen das erste Rennen der Saison. Zwar kamen mit Julia Dujmovits als Fünfte, Claudia Riegler auf Rang sieben und der neuntplatzierten Marion Kreiner ebenfalls drei Läuferinnen unter die besten Zehn, der Sieg ging jedoch an Tomoka Takeuchi aus Japan. Das Podest komplettierten Caroline Calve aus Kanada und die Deutsche Anke Karstens.

Dujmovits war mit neuem Schuhmaterial unterwegs und steigerte sich von Lauf zu Lauf. "Es hätte sicher noch etwas nach vorne gehen können, aber ich bin mit dem Rennen trotzdem zufrieden", erklärte die Burgenländerin. "Ich habe hier im Training keinen ordentlichen Schwung auf der Backside zusammengebracht." Die Japanerin Tomoka Takeuchi gewann an ihrem 29. Geburtstag vor der Kanadierin Caroline Calve ihr erstes Weltcuprennen.

Erstellt am 21.12.2012