Sport | Wintersport
14.11.2018

Video: Anna Gasser steht als erste Frau Sensations-Sprung

Österreichs Sportlerin des Jahres sprang mit dreieinhalb Drehungen in eine neue Dimension vor.

Anna Gasser hat den nächsten Meilenstein im Snowboarden geschafft. Die Kärntnerin hat bei den Prime Park Sessions am Stubaier Gletscher als erste Frau einen Cab Triple Cork, einen Sprung mit dreieinhalb Drehungen, gestanden. 

Geplant war der Sprung nicht, doch nachdem perfekte Bedingungen herrschten, wagte ihn  Österreichs Sportlerin des Jahres völlig spontan. "Zuerst dachte ich, dass es heute gar kein so perfekter Tag werden wird, weil etwas Wind angesagt war und das für uns ja nie etwas Gutes bedeutet. Dann kam aber alles anders und ich hab zum ersten Mal in den Prime Park Sessions hier am Stubaier Gletscher die große Kickerline in Angriff genommen", wird Gasser auf redbull.com zitiert. "Nach ein paar Hits zum Aufwärmen hab ich begonnen Doubles zu machen und alles fühlte sich, obwohl dieser Kicker einer der größten ist, auf dem ich diesen Trick je gemacht habe, sehr relaxt und gut an. Dann war's für mich eine klare Entscheidung - 'wenn alles so perfekt ist, dann warum nicht einfach machen' und so kam's dass ich den Triple schon beim ersten Versuch sauber landen konnte".

 

Die 27-Jährige sagt, sie habe den Sprung einmal am Airbag am Kreischberg versucht: "Dabei habe ich aber gedacht, dass ich diesen Trick doch lieber wieder von der Liste streichen würde, weil man, wenn was schief geht, schon mit Konsequenzen zu rechnen hat. Es kann leicht sein, dass man den dritten Flip zu viel corkt, man die Rotation also nicht stoppen kann, und so sehr einfach in Richtung 1440 überrotiert. Heute hab ich diese Erinnerung einfach ausgeblendet und am Ende hat alles geklappt und ich hab einen weiteren Trick, der sich für mich jetzt gar nicht wie ein so riesiger Meilenstein anfühlt, abgehakt".