Wellinger stürzte in Ruka und verletzte sich am Schlüsselbein.

© APA/EPA/GRZEGORZ MOMOT

Skispringen
12/05/2014

Tournee-Aus für Wellinger

Der Deutsche musste operiert werden und fällt mindestens acht Wochen aus.

Der deutsche Skispringer Andreas Wellinger hat sich einer Operation am Schlüsselbein unterziehen müssen und fällt somit für die Vierschanzentournee aus. Nach dem am Donnerstag in Innsbruck vorgenommen Eingriff ist sogar die WM-Teilnahme des 19-Jährigen im Februar 2015 ungewiss.

Ursprünglich sollte die Verletzung, die sich Wellinger bei seinem schweren Sturz am vergangenen Samstag in Ruka zugezogen hatte, konservativ behandelt werden. „Es hat sich herausgestellt, dass dies nicht gelingen wird. Er wird auf jeden Fall acht Wochen ausfallen. Die Tournee wird ohne ihn stattfinden“, sagte Bundestrainer Werner Schuster.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.