Stoch fliegt seinem ersten Weltcup-Gesamtsieg entgegen.

© Deleted - 736758

Hayböck bei Stoch-Sieg in Kuopio 6.
03/04/2014

Hayböck bei Stoch-Sieg in Kuopio 6.

Weltcupleader Kamil Stoch gewinnt auch in Ostfinnland, Michael Hayböck wird als Sechster bester ÖSV-Springer.

Die Puijo-Schanze in Kuopio ist keine, auf die die österreichischen Skispringer fliegen. Auf dem Bakken in Ostfinnland landen die Österreicher schon traditionell keine großen Erfolge. Erst einmal konnte sich dort ein ÖSV-Adler in die Siegerliste eintragen (Andreas Widhölzl) und für Gregor Schlierenzauer ist dieses Kuopio einer der letzten weißen Flecken auf der Skisprung-Landkarte.

Diesmal überzeugten die Österreicher auf dem Puijo-Bakken zwar einmal mehr durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit – ein Trio in den Top 15 – um den Sieg und die Podestplätze konnten die ÖSV-Athleten aber nicht mitspringen. Michael Hayböck war am Ende als Sechster wieder einmal der Beste, Stefan Kraft und Gregor Schlierenzauer landeten auf den Plätzen neun und zehn. Thomas Diethart, eigentlich Zehnter, wurde im 2. Durchgang wegen nicht regelkonformer Schuhe disqualifiziert und als 30. klassiert.

Die Lufthoheit im Weltcup haben derzeit andere. Kamil Stoch etwa, der nach seinem Doppelolympiasieg in Sotschi nun zielsicher dem ersten Weltcup-Gesamtsieg entgegen fliegt. Der Pole, der zuletzt schon in Lahti triumphiert hatte, baute mit dem Erfolg in Kuopio seine Gesamtführung weiter aus. In einer bestechenden Form befindet sich aber auch der Deutsche Severin Freund, der als Zweiter abermals auf dem Siegespodest landete.

Nach den beiden Springen in Finnland übersiedeln die Adler nach Norwegen, wo in Trondheim (Freitag) und in Oslo (Sonntag) um Weltcuppunkte gesprungen wird.

Endstand:
1. Kamil Stoch POL 126,5/126,5 262,7
2. Severin Freund GER 127,0/125,0 258,9
3. Anders Bardal NOR 123,0/127,5 257,6
4. Peter Prevc SLO 123,5/126,0 250,0
5. Simon Ammann SUI 125,0/126,0 249,2
6. Michael Hayböck AUT 121,5/128,5 247,6
7. Jakub Janda CZE 122,0/125,0 246,9
8. Noriaki Kasai JPN 123,0/123,0 243,6
9. Stefan Kraft AUT 121,5/122,5 241,3
10. Gregor Schlierenzauer AUT 118,5/125,0 240,4
11. Andreas Wellinger GER 123,0/121,5 239,8
12. Andreas Kofler AUT 124,5/122,5 238,1
13. Anssi Koivuranta FIN 121,5/123,0 237,6
14. Gregor Deschwanden SUI 120,5/121,5 235,2
15. Maciej Kot POL 117,5/124,5 233,9
Weiter:
30. Thomas Diethart AUT 123,0/124,5 240,6
32. Wolfgang Loitzl * AUT
46. Manuel Fettner * AUT

* = nicht für den 2. Durchgang qualifiziert

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.