Stefan Kraft machte im finalen Durchgang noch zwei Plätze gut.

© Deleted - 1073973

Skispringen
01/24/2015

Prevc gewinnt vor Kraft in Sapporo

Der Halbzeit-Führende Hayböck muss sich am Ende mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Der Salzburger Stefan Kraft hat seine Topform auch am Samstag in Japan ausgespielt. Der zweite Rang in Sapporo war schon der sechste Podestplatz des 21-Jährigen in Serie, damit baute er seine Führung im Skisprung-Weltcup auf 93 Punkte aus. Erster Verfolger ist nun der Slowene Peter Prevc, der mit dem ersten Saisonsieg den Tages-Vierten Michael Hayböck überholte.

Tourneesieger Kraft rangierte in allen Bewerben seit Innsbruck unter den ersten drei, in Sapporo schaffte er es bei guten Bedingungen von Halbzeitrang vier auf zwei (127,5/131 m). Auf Prevc, der in beiden Durchgängen die Bestnote erreichte, fehlten ihm 5,1 Punkte. "Ich habe alles versucht, um Peter zu schlagen, aber er war heute zu stark. Er verdient seinen ersten Saisonsieg", meinte Kraft. "Für mich ist es gut gelaufen, es hat viel Spaß gemacht."

Prevc (130/131 m) wiederholte seinen Vorjahressieg und hält nun bei insgesamt vier Erfolgen im Weltcup. Was die Beständigkeit betrifft, ist der jeweils zweifache Medaillengewinner von WM 2013 und Olympia 2014 sogar noch eine Spur besser als Hayböck. "Ich fühle mich großartig, ich war fast immer in den Top Ten, jetzt kam endlich der erste Sieg", freute sich der 22-Jährige. Damit hat nun jeder der aktuellen Top Ten der Weltcupwertung im WM-Winter zumindest einmal gewonnen.

Mr. Konstant

Der Oberösterreicher Hayböck, der nach dem ersten Durchgang mit Tagesbestweite von 132 m gleichauf mit Prevc geführt hatte, verpasste das Podest schließlich um 0,7 Punkte (132/127 m). Hayböck hat sich abgesehen vom Skifliegen (16.) in allen anderen 16 Saisonbewerben unter den besten neun platziert.

Der Tscheche Roman Koudelka schob sich im Finale von Rang fünf auf drei (127,5/130,5). Eine Verbesserung gelang auch Manuel Poppinger. Eine Woche nach seinem Sieg im Kontinentalcup an gleicher Stelle schaffte der 25-jährige Tiroler sein zweitbestes Weltcup-Resultat. Manuel Fettner und Thomas Diethart belegten die Ränge 17 bzw. 21.

Noriaki Kasai landete als bester Japaner an der sechsten Stelle (128/122,5). Der 42-Jährige, der auf dieser Schanze vor 26 Jahren sein Weltcupdebüt gegeben hatte, war als Dritter nach dem ersten Durchgang noch im Rennen um seinen ersten Sapporo-Sieg gewesen.

Endstand:
1. Peter Prevc SLO 130,0/131,0 276,4
2. Stefan Kraft AUT 127,5/131,0 271,3
3. Roman Koudelka CZE 127,5/130,5 269,3
4. Michael Hayböck AUT 132,0/127,0 268,6
5. Jurij Tepes SLO 128,0/129,0 258,5
6. Noriaki Kasai JPN 128,0/122,5 256,2
7. Kamil Stoch POL 123,0/127,5 252,8
8. Anders Fannemel NOR 125,0/127,0 252,4
9. Vincent Descombe Sevoie FRA 121,5/126,0 243,6
10. Manuel Poppinger AUT 122,0/127,0 241,6
11. Taku Takeuchi JPN 123,0/124,0 239,6
12. Michael Neumayer GER 123,0/120,0 239,4
13. Gregor Deschwanden SUI 126,0/121,5 237,9
14. Daiki Ito JPN 118,0/125,5 237,5
15. Philip Sjöen NOR 125,0/118,5 236,9
16. Piotr Zyla POL 115,0/130,0 236,8
17. Manuel Fettner AUT 122,5/118,5 228,0
18. Jan Ziobro POL 125,5/118,5 226,9
19. Alexander Zniszczol POL 124,5/116,5 224,6
. Kenneth Gangnes NOR 128,0/114,0 224,6
21. Thomas Diethart AUT 122,0/114,5 224,5
22. Kento Sakuyama JPN 122,0/118,0 224,4
23. Matjaz Pungertar SLO 119,0/118,0 222,9
24. Nejc Dezman SLO 119,0/117,0 222,8
25. Richard Freitag GER 118,0/117,5 222,2
26. Karl Geiger GER 120,0/117,0 219,8
27. Tom Hilde NOR 119,5/120,5 219,2
28. Jan Matura CZE 116,0/121,0 218,0
29. Maciej Kot POL 123,0/112,5 212,1
30. Sami Niemi FIN 121,5/108,5 201,9
Nicht im Finale dabei:
33. Ulrich Wohlgenannt AUT 114,5 103,2
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.