Gregor Schlierenzauer wurde in der Quali Fünfter.

© APA/EPA/HENDRIK SCHMIDT

Skispringen
12/05/2014

Loitzl springt hauchdünn am Hauptbewerb vorbei

Die restlichen ÖSV-Adler schaffen die Qualifikation für das Springen am Samstag.

Ex-Skisprungweltmeister Wolfgang Loitzl hat zum zweiten Mal in dieser Weltcup-Saison die Qualifikation für den Hauptbewerb verpasst. Der 34-Jährige landete am Freitag in Lillehammer an der 41. Stelle, auf den rettenden 40. Platz fehlten ihm nach einem Satz auf 116,5 Meter lediglich 0,2 Punkte. In Klingenthal war er als 45. ausgeschieden.

Die restlichen ÖSV-Athleten sind am Samstag (16.15 Uhr) in Lillehammer im Großschanzenbewerb mit dabei. Gregor Schlierenzauer (128,0 m) als Fünfter und Andreas Kofler (124,5) als Zwölfter schafften es souverän. Thomas Diethart (114,0) hatte als 25. schon deutlich mehr Mühe.

Stefan Kraft und Michael Hayböck waren wie der Rest aus den Top Ten der Gesamtwertung fix qualifiziert gewesen und verzichteten deshalb wie Weltcupspitzenreiter Simon Ammann (SUI) auf das Antreten. Sieger der Qualifikation war der Japaner Junshiro Kobayashi (129,5 m). Von den Vorqualifizierten sprang Anders Fannemel (NOR/134,5) am weitesten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.