Sport Wintersport Ski-WM 2019
02/04/2019

Siebenhofer: „Bei der WM zählen die ersten drei Plätze“

Die 27-Jährige muss sich an ihre Rolle als Mitfavoritin noch gewöhnen.

Mit ihren Erfolgen in Cortina und Garmisch zählen sowohl Ramona Siebenhofer als auch Stephanie Venier zum Favoritenkreis bei der WM. „Ich bin hier um eine Medaille zu gewinnen“, gab Venier folgerichtig selbstbewusst zu Protokoll. Und Siebenhofer bestätigte: „Bei der WM zählen die ersten drei Plätze. Für mich ist es ein neues Gefühl zu den Sieganwärterinnen zu zählen.“

Ganz im Gegensatz dazu zeigte sich WM-Super-G-Titelverteidigerin Nicole Schmidhofer mit der Favoritenrolle vertraut: „Ich bin gut drauf und spüre keine Nervosität!“ Mit den Verhältnissen vor Ort muss sich die Steirerin allerdings erst anfreunden: „Bisher gab‘s viel Wind, der vor allem die ersten Schwünge in Åre geprägt hat. Der Schnee hier ist sehr anders, daran muss man sich erst gewöhnen!“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.