© TT News Agency via REUTERS/ANDERS WIKLUND/TT

Sport Wintersport
03/13/2021

Ski Crosserin Katrin Ofner in Russland Weltcup-Dritte

Die Steirerin kam durch einen Sturz im Finale nicht mehr an das Top-Duo heran.

Die Österreicherin Katrin Ofner hat am Samstag in Sunny Valley in Russland mit Rang drei ihren zweiten Saison-Podestplatz im Ski-Cross-Weltcup geholt. Es gewann die Schweizerin Fanny Smith vor der Schwedin Sandra Näslund. Ofner kam durch einen Sturz im Finale der Kanadierin Courtney Hoffos nicht mehr an das Top-Duo heran. Die Steirerin hatte im Dezember in Val Thorens ihren Premierensieg im Weltcup gefeiert.

Der Sieg bei den Männern ging an Reece Howden, der Kanadier gewann vor dem überraschend stark gefahrenen Japaner Ryo Sugai und dem Schweizer Joos Berry. Als einziger Österreicher kam Daniel Traxler ins Viertelfinale, schied da aber als Lauf-Vierter aus und wurde bloß 16. Im Achtelfinale schieden jeweils Robert Winkler (18.), Johannes Rohrweck (23.), Sandro Siebenhofer (27.) und Johannes Aujesky (29.) aus.

"Dieser Podestplatz tut sehr gut, nachdem ich zuletzt immer wieder Rückschläge einstecken musste", sagte Ofner. Sie liegt im Weltcup nach zehn von elf Rennen auf Rang fünf, Rang zwei ist 86 Punkte entfernt und damit beim Finale am Sonntag nächster Woche in Veysonnaz damit noch theoretisch erreichbar. Smith liegt nach sechs Saisonsiegen uneinholbar voran. Bei den Männern ist Rohrweck als Bester Zwölfter, Howden steht als Gesamtsieger fest.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.