Eberharter (li) kritisierte auch Olympiasieger Mayer.

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Ski Alpin
12/18/2014

Zwist bei Österreichs Abfahrern

Österreichs Ski-Legenden Walchhofer und Eberharter kritisieren die Abfahrts-Mannschaft.

Auch das noch. Als wäre die Abfahrt in Gröden nicht ohnehin schon schwer genug, jetzt müssen die ÖSV-Asse auch noch einen großen Bogen um die heftige Kritik fahren, die ihnen ausgerechnet von Landsleuten entgegen gebracht wird. Auch Olympiasieger Matthias Mayer und Kitzbühel-Sieger Hannes Reichelt sind nicht davon ausgenommen.

Geäußert wurde die Kritik vor der Weltcup-Abfahrt am Freitag in Gröden (12.15 Uhr) ausgerechnet von den Ex-Kollegen Stephan Eberharter und Michael Walchhofer.
In ihren Funktionen als ÖSV-Vizepräsident (Walchhofer) und Ski-Experte (Eberharter) fanden die beiden einstigen Abfahrts-Aushängeschilder kritische Worte. Das Team müsse sich etwa laut Walchhofer „im Kollektiv an der Nase nehmen“. Die Reaktionen der aktuellen Piloten: Kopfschütteln. „Entbehrlich“, meinte Routinier Klaus Kröll.

Klare Worte

„Sie haben meine Handynummer und können mich jederzeit anrufen. Das wäre mir lieber, als wenn sie über irgendwelche Zeitungen auf uns draufhauen“, fand auch Reichelt im Grödnertal klare Worte. „Tipps von solchen Leuten sind jederzeit willkommen, gerade solche Kaliber wie Walchhofer und Eberharter wären dafür prädestiniert“ sagte Reichelt.

Letzter Sieg

Im WM-Winter sind gerade einmal zwei Abfahrten absolviert. In Lake Louise war Reichelt als bester Österreicher Neunter, in Beaver Creek holte Max Franz mit Rang sieben die magere ÖSV-Topplatzierung. „Hinten nach fahren ist nicht cool. Keine Ahnung, warum es nicht klappt. Jeder einzelne hat derzeit ein bisschen mit sich zu kämpfen, aber das kommt schon wieder“, erklärte Franz.

Doch nun steht ausgerechnet Gröden auf dem Programm. Auf der Saslong schauten die ÖSV-Abfahrer in den vergangenen Jahren stets schlecht aus. Der bis dato letzte Sieg gelang 2008 - durch Walchhofer. Der weiß offenbar, wovon er bei seiner Kritik spricht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.