Sport | Wintersport
03.10.2014

Vonn gab ihr Comeback auf Ski

Der US-Skistar fuhr am Rettenbachferner die ersten Schwünge nach ihrer jüngsten Operation.

US-Skistar Lindsey Vonn hat ihr Comeback auf Ski erfolgreich absolviert. Auf dem Söldener Gletscher stand die 29-Jährige Olympiasiegerin erstmals nach ihrer jüngsten Knie-Operation wieder auf den "Arbeitsgeräten" und meldete danach über soziale Netzwerke zufrieden: "Nach neun Monaten wieder zurück auf Schnee, es war das Warten wert".

Vonn hatte nach ihrem schweren Sturz bei der Schladming-WM 2013 zwei Mal operiert werden müssen und deshalb auch Olympia 2014 in Sotschi verpasst. Die vierfache Weltcup-Gesamtsiegerin hat deshalb ihre Karriere bereits bis 2018 verlängert. Ihr großes Ziel ist, sich ein Denkmal als beste Skifahrerin der Welt zu setzen. Dafür will Vonn in erster Linie den bei 62 Siegen stehenden Weltcup-Rekord der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll brechen, Vonn hält derzeit bei 59.

Hoch über Sölden startete Vonn nun mit freiem Skifahren in die Comeback-Saison, deren Höhepunkt der Auftritt bei der Heim-Weltmeisterschaft 2015 im kommenden Februar in Vail/Beaver Creek sein soll. Die Freundin von US-Golfstar Tiger Woods war unmittelbar nach der WM 2013 sowie vergangenen Winter nach einem missglückten Dezember-Comeback in Lake Louise im Jänner 2014 erneut wegen eines gerissenen Kreuzbandes operiert worden. Vor zwei Wochen hatte Vonn von den Ärzten Grünes Licht für das Ski-Comeback bekommen.

Vonn war schon vergangenen Mittwoch auf dem Rettenbachferner erstmals wieder auf Ski gestanden. Richtige Schwünge zog sie wetterbedingt aber erst am Donnerstag. "Die ersten Probeschwünge sind gut verlaufen. Man muss jetzt aber abwarten, wie das Knie bei regelmäßiger Belastung reagiert", erklärte US-Alpinchef Patrick Riml.

Vonn pausierte am Freitag, am Samstag wird die Head-Fahrerin in Tirol wieder die Ski anschnallen und sich danach auch den Medien stellen. Kommenden Montagabend absolviert sie in Hall bei Innsbruck einen PR-Termin für einen ihrer Sponsoren.