Die neue Slalom-Weltcupsiegerin: Mikaela Shiffrin.

© APA/BARBARA GINDL

Shiffrin schnappt Maze die Kugel weg
03/16/2013

Shiffrin schnappt Maze die Kugel weg

Die Slalom-Weltmeisterin gewinnt das letzte Rennen und damit die Spezialwertung. Bernadette Schild wird 2.

Eigentlich wäre jetzt der Moment, um aufzuhören“, scherzte Marlies Schild und strahlte über das ganze Gesicht. Die 31-jährige Slalom-Königin aus Salzburg, die ihr Comeback wegen Knie- und Rückenschmerzen auf die nächste Saison verschieben musste, war soeben von Mikaela Shiffrin in Lenzerheide entthront worden.

Aber nicht der beeindruckende Renn- und Weltcupsieg der 18-jährigen Amerikanerin zauberte der Weltmeisterin von 2011 ein Lachen ins Gesicht, sondern der Erfolg ihrer Schwester Bernadette: Der 23-Jährigen gelang mit Platz zwei das beste Ergebnis ihrer Karriere. „Vielleicht stehen wir ja einmal gemeinsam auf dem Podium“, sagte die stolze, große Schwester. „Von mir aus könnte die Saison jetzt ruhig noch weitergehen“, fügte Bernadette Schild nach dem letzten Saison-Slalom fröhlich hinzu.

Die Saalfeldnerin musste sich am Samstag nur Mikaela Shiffrin geschlagen geben. Die Weltmeisterin schnappte der Slowenin Tina Maze mit ihrem dritten Saisonsieg die kleine Kristallkugel für die Slalom-Wertung weg. „Das ist ein bitterer Moment, aber im Sport muss man eben auch verlieren können“, sagte die sichtlich enttäuschte Drittplatzierte, die mit ihrem 23. Podestplatz in dieser Saison einen neuen Rekord aufstellte. „Ich bin im zweiten Lauf zu ruhig gefahren, habe nicht attackiert“, analysierte Maze, die sich bereits die Gesamt-, Riesentorlauf- und Super-G-Wertung sicherte und vor dem Weltcup-Finale als erste Läuferin Chancen auf alle fünf Kristallkugeln gehabt hatte. 33 Punkte fehlten auf den Slalom-Titel.

Traum-Finish

Dabei hatte zur Halbzeit alles auf einen weiteren Triumph von Tina Maze hingedeutet, die mit sieben Punkten in Führung gelegen war. Mehr als eine Sekunde hatte die 29-Jährige ihrer Konkurrentin aus den USA abgenommen.

Doch Shiffrin, die sich im ersten Durchgang nicht zwischen Angriffstaktik und Sicherheitslauf entscheiden hatte können, setzte in der Entscheidung alles auf eine Karte: „Es ist unglaublich, dass es noch funktioniert hat“, sagte die neue Weltcupsiegerin, die im Ziel von ihren Emotionen übermannt wurde. Sie sank auf die Knie, schlug die Handschuhe vor’s Gesicht und bedankte sich unter Tränen vor allem bei einer Person: Ihrer Mutter, die sie im Ski-Weltcup begleitet.

Barilla Mikaela Shiffrin Dinner

Womens World Cup Skiing

SKI ALPIN WC SLALOM DER DAMEN IN LIENZ: SHIFFRIN (

Croatia Alpine Skiing World Cup

SLALOM DER DAMEN IN FLACHAU: SHIFFRIN (USA)

Croatia Alpine Skiing World Cup

ALPINE SKI-WM IN SCHLADMING: SLALOM/ DAMEN / SIEGE

SWITZERLAND ALPINE SKIING WORLD CUP

Barilla Mikaela Shiffrin Dinner

Die Kristallkugel-Gewinner 2012/2013

DAMEN: Gesamt: Tina Maze (SLO) Abfahrt: Lindsey Vonn (USA) Super-G: Tina Maze (SLO) Riesentorlauf: Tina Maze (SLO) Slalom: Mikaela Shiffrin (USA)

HERREN: Gesamt: Marcel HIRSCHER (AUT) Abfahrt: Aksel Lund Svindal (NOR) Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR) Riesentorlauf: Ted Ligety (USA) Slalom: Marcel HIRSCHER (AUT)

Name Land Zeit
1. Mikaela Shiffrin (USA) 01:55,6
2. Bernadette Schild (AUT) 0,2
3. Tina Maze (SLO) 0,35
4. Kathrin Zettel (AUT) 1,44
5. Wendy Holdener (SUI) 1,77
6. Laurie Mougel (FRA) 1,79
7. Maria Höfl-Riesch (GER) 1,95
8. Carmen Thalmann (AUT) 2,35
9. Veronika Velez Zuzulova (SVK) 2,36
10. Erin Mielzynski (CAN) 3,12
11. Lena Dürr (GER) 3,19
12. Maria Pietilä-Holmner (SWE) 3,23
13. Nathalie Eklund (SWE) 3,42
14. Sarka Zahrobska (CZE) 3,47
. Alexandra Daum (AUT) 3,47
16. Nina Löseth (NOR) 3,58
17. Magdalena Fjällström (SWE) 19,9
18. Therese Borssen (SWE) 21,92

Mikaela Shiffrin

Mikaela SHIFFRIN(USA/18 Jahre):Geborenam 13. März 1995 in Vail/ColoradoWohnort:Eagle-Vail/ColoradoGröße/Gewicht:1,74 m/65 kgFamilienstand:ledig

Ski: AtomicSchuhe: AtomicVerein: Burke Mountain Academy

Hobbys: Tennis, Fußball, Lesen, FilmGrößte Erfolge: WM: Gold Slalom und Platz sechs Riesentorlauf 2013 Schladming Weltcup: 4 Siege (alle im Slalom: Aare 2012, Zagreb, Flachau und Lenzerheide 2013) und 4 weitere Podestplätze Junioren-WM: Bronze Slalom 2011 Crans Montana

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.