© Atomic/Fabian Johann

Sport Wintersport
10/16/2021

Shiffrin plant bei Olympia Starts in jeder Disziplin

Auch um den Gesamtweltcup will die US-Amerikanerin wieder mitkämpfen.

Die US-amerikanische Ausnahme-Skirennfahrerin Mikaela Shiffrin hat sich für die Olympischen Winterspiele in Peking im Februar 2022 große Ziele gesetzt. "Ich träume schon davon, in jeder Disziplin in China zu starten", sagte die 26-jährige Olympiasiegerin von 2014 und 2018 eine Woche vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden in einer Fragerunde mit Journalisten.

Allerdings wisse sie auch um die extreme mentale und physische Vorbereitung, die solch ein vollgepacktes Rennprogramm mit sich bringen würde. Gleichzeitig wolle die langjährige Dominatorin die Weltcup-Rennen nicht vernachlässigen. "Ein anderer Traum ist, wieder um den Gesamtsieg im Weltcup mitzufahren", meinte Shiffrin, die vergangenen Winter Vierte wurde.

Fokus auf Technikbewerbe

Sie wisse zwar selbst nicht, ob dieses Ziel für diese Saison realistisch sei - "aber ich werde alles dafür geben, um in jeder Disziplin um die Podiumsplätze mitzufahren", sagte die Siegerin von 69 Weltcup-Rennen, die ihren Fokus letztes Jahr auf die Technik-Wettkämpfe gelegt hatte.

Nachdem die Skirennen in Nordamerika vergangene Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden waren, fiebert Shiffrin nun vor allem ihrem Heimrennen in Killington (USA) entgegen. "Es ist einfach eine unbeschreibliche Atmosphäre, zuhause zu fahren. Das habe ich letztes Jahr sehr vermisst", berichtete die 26-Jährige.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.