Sport | Wintersport
12.01.2013

Penz/Fischler holen Bronze

Schon im ersten Bewerb der Kunstbahnrodler gibt es die erste Medaille für Österreich.

Peter Penz und Georg Fischler haben bei den Europameisterschaften der Kunstbahnrodler in Oberhof gleich im ersten Bewerb die erste Medaille für Österreich geholt. Die Titelverteidiger aus Tirol rasten im Doppelsitzer am Samstag zu Bronze. Gastgeber Deutschland feierte einen Doppelsieg. Toni Eggert und Sascha Benecken holten Gold, die favorisierten Weltcup-Dominatoren Tobias Wendl und Tobias Arlt wurden nach Bestzeit im ersten Lauf nur Zweite. Österreichs Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger landeten auf dem fünften Rang.

Penz/ Fischler waren bereits nach dem ersten Durchgang auf dem dritten Zwischenrang gelegen, eine Verbesserung war danach außer Reichweite. Da die Europameisterschaften gleichzeitig auch zum Weltcup zählen, riss die Serie von Wendl/Arlt: Im sechsten Rennen gewann das deutsche Duo erstmals nicht. Österreichs Rodler schafften es indes auch im sechsten Weltcup-Saisonrennen auf das Podest.

Am Samstag (13.00/14.15 Uhr) steht noch der Einzel-Bewerb bei den Damen auf dem Programm, am Sonntag fahren die Herren-Einsitzer und die Staffeln um EM-Medaillen und Weltcuppunkte.

Doppelsitzer: 1. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) 1:23,240 Minuten - 2. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) +0,022 Sekunden - 3. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) 0,224 - 4. Christian Oberstolz/Patrick Gruber (ITA) 0,350 - 5. Andreas und Wolfgang Linger (AUT) 0,403 - 6. Lukas und Antonin Broz (CZE) 0,664

Weltcup-Gesamtwertung (6 von 9 Bewerbe): 1. Wendl/Arlt 585 Punkte - 2. Eggert/Benecken 467 - 3. Penz/Fischler 440 - 4. Linger/Linger 341