APA11649158-2 - 26022013 - SALZBURG - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT SI - Head Coach Pierre Page (Red Bull Salzburg/Mitte) während des Erste Bank Eishockey-Viertelfinal-Spiels zwischen Red Bull Salzburg und KHL Medvescak Zagreb am Dienstag, 26. Februar 2013, in Salzburg. APA-FOTO: KRUGFOTO

© APA/KRUGFOTO

Eishockey
03/04/2013

Trainer-Ära von Page in Salzburg geht zu Ende

Pierre Page soll Red-Bull-Sportdirektor für Eishockey werden.

Die Ära von Pierre Page als Trainer des österreichischen Eishockey-Spitzenklubs Red Bull Salzburg geht zu Ende. Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz bestätigte gegenüber den Salzburger Nachrichten (Dienstag-Ausgabe), dass der Kanadier zum Red-Bull-Sportdirektor für Eishockey aufsteigen wird. Favorit für den Salzburger Trainerposten soll der aktuelle Eisbären-Berlin-Coach Don Jackson sein.

Der 64-jährige Page hat 2007 das Traineramt bei den "Bullen" übernommen. Seine Bilanz in der heimischen EBEL: drei Titel (2008, 2010, 2011), eine Final-Niederlage (2009) und ein Viertelfinal-Aus (2012). In der Saison 2009/10 gewannen die Salzburger zudem das Salute-Turnier sowie den Continental-Cup, 2011 holte man die European Trophy der Club-Mannschaften.

Laut Salzburger Nachrichten ist Red Bull weiterhin an einer Übernahme des EHC München interessiert. Ob der Deal zustande kommt, soll sich in den kommenden Wochen entscheiden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.