Raffl traf im zweiten Drittel zum Stand von 1:1

© APA - Austria Presse Agentur

Sport Wintersport
04/01/2021

Raffl erleidet in seinem 500. Spiel mit Philadelphia ein Debakel

Das Team des Villachers geht beim NHL-Jubiläum mit 1:6 gegen Nachzügler Buffalo unter.

So hat sich Michael Raffl seinen Meilenstein in der National Hockey League sicher nicht vorgestellt. Das Team des Villachers, das mit Titelambitionen in die Saison ging, musste sich in der Nacht auf Donnerstag den Buffalo Sabres mit 1:6 geschlagen geben. Buffalo hatte sich nach dem katastrophalen Saisonstart kürzlich von Trainer Ralph Krueger getrennt und ist mit nur 19 Punkten aus 35 Partien immer noch die abgeschlagen schlechteste Mannschaft in der NHL. Die Sabres hatten zuletzt am 23. Februar gewonnen und danach 18 Spiele en suite verloren. Das war der längste NHL-Negativlauf seit Einführung des Penaltyschießens im Jahr 2005.

Der 32-jährige Raffl konnte in seinen 500 Spielen im Grunddurchgang (über acht Saisonen) 16 Scorerpunkte verbuchen (81 Tore, 79 Assists). 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.