© apa

Sport Wintersport
12/05/2011

Premierensieg für Schlierenzauer

Der Tiroler holt sich in Hinzenbach bei Eferding vor 10.000 Fans den Sieg. Morgenstern wird Gesamtsieger.

Die Zugvögel ziehen zu jeder Jahreszeit, auch bei sommerlichen Bedingungen fliegen die Fans auf die österreichischen Adler. Der Sommer-Grand-Prix in Hinzenbach bei Eferding lockte am Samstag 10.000 Fans an.

Am Kräfteverhältnis im Skispringen hat sich in den vergangenen Monaten nichts geändert, die Österreicher haben weiter die Lufthoheit.

Auf der Normalschanze in Hinzenbach war es Gregor Schlierenzauer, der mit Sprüngen auf 93 und 92 Meter die Konkurrenz überflügelte. "Was gibt es Schöneres, als beim Heim-Grand-Prix zu gewinnen", sagte der zufriedene Tiroler über seinen ersten Sieg in diesem Sommer.

Gesamtsieger Morgenstern

Der Gesamtsieg ist Thomas Morgenstern ohnehin nicht mehr zu nehmen. Der Triumphator des letzten Winters war auch im Sommer-Grand-Prix der Überflieger.

Beim Heimbewerb, dem vorletzten Springen im Sommer-Grand-Prix begnügte sich der Kärntner mit einem sechsten Platz. "Über den Gesamtsieg freue ich mich schon. Das bestätigt die harte Trainingsarbeit im Sommer."

Gesamtwertung (nach 10 von 11 Stationen): 1. und Gesamtsieger Morgenstern 620 - 2. Tom Hilde (NOR) 438 - 3. Kamil Stoch (POL) 405 - 4. Schlierenzauer 320. Weiter: 21. Hayböck 122 - 23. Fettner 106

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.