Markus Salcher freute sich über Bronze.

© APA/EPA/VASSIL DONEV

Paralympics
03/15/2014

Bronze für Salcher und Rabl

Markus Salcher und Roman Rabl holten ihre jeweils dritte Medaille bei den Paralympics in Sotschi.

Die Österreicher Markus Salcher und Roman Rabl haben am Samstag bei den Paralympics in Sotschi jeweils Bronze geholt. Salcher landete im Riesentorlauf (stehend) an der dritten Stelle und errang damit nach Gold in der Abfahrt und im Super-G seine dritte Medaille, zum Lohn darf der Kärntner bei der Schlussfeier am Sonntag die österreichische Fahne durch das Olympiastadion am Schwarzen Meer tragen (live ORF Sport + ab 16.55 Uhr). "Hätte mir vorher einer gesagt, dass ich drei Medaillen mache, hätte ich ihn gefragt, ob er verrückt ist", sagte der 22-Jährige überglücklich.

Auch der Tiroler Rabl fuhr dank Bronze im Riesentorlauf (sitzend) zum dritten Mal aufs Podest. Zuvor hatte der 20-Jährige jeweils Bronze in Superkombination und Slalom geholt. "Mit einer Medaille hatte ich gerechnet, weil ich das draufhabe – aber drei sind wirklich lässig."

Damit hält Österreichs Delegation bei zehn Medaillen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.