Schaufeln bei 23 Grad: Peter Mennel (li.) und Josef Margreiter.

© FREMD/Stefan Sigwarth

Olympia
10/17/2013

Österreichs Delegation besuchte Sotschi

Der erste Spatenstich für Österreichs Botschaft in Russland ist getan.

von Stefan Sigwarth

112 Tage vor der Eröffnung der Winterspiele in und um Sotschi warf Österreichs Delegation einen ersten Schatten auf den Boden der Region im russischen Süden: Um 12.35 Uhr Ortszeit rammten ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel und Tirol-Werbung-Chef Josef Margreiter einen Spaten in jenen Boden, auf dem ab 13. November die Arbeiten am Österreich-Haus beginnen.

Mit rund 1000 Quadratmetern Fläche wird das Zelt, das die zweistöckige österreichische Botschaft beherbergen wird, kleiner als das Haus bei den Sommerspielen 2012 in London – dafür aber fast doppelt so teuer (2,2 bis 2,3 Millionen Euro), „das liegt vor allem an den Transportwegen“, sagt Mennel, der rund 40.000 Besucher erwartet. Kommende Woche starten sieben Sattelzüge mit dem Zelt gen Osten – bereits unterwegs sind die ersten Weinflaschen, die in Moskau zwischengelagert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.