Sport | Wintersport
05.12.2011

Nödl-Debüt in Carolina, Vanek mit Assist

Andreas Nödl spielte erstmals für die Hurricanes. Vaneks Sabres verloren gegen Grabners NY Islanders.

In der NHL kann es mitunter sehr schnell gehen, nicht nur auf, sondern auch abseits des Eises. Am Montag stand Andreas Nödl noch bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag, am Dienstagabend absolvierte er sein erstes Spiel für seinen neuen Klub, die Carolina Hurricanes. Nödl bekam 7:41 Minuten Eiszeit, blieb aber bei der 1:3-Niederlage der Hurricanes gegen die Florida Panthers ohne Scorerpunkt.

Michael Grabner gelang mit seinen Ney York Islanders ein 2:1-Auswärtserfolg gegen die Buffalo Sabres. Während Vanek die Torvorlage zum einzigen Treffer seines Teams leistete, konnte sich Grabner jedoch nicht in die Scorer-Liste eintragen.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag:

Washington Capitals - St. Louis Blues 1:2
Carolina Hurricanes - Florida Panthers 1:3
Buffalo Sabres - New York Islanders 1:2
New York Rangers - Pittsburgh Penguins 4:3

Winnipeg Jets - Ottawa Senators 4:6
Chicago Blackhawks - Phoenix Coyotes 1:4
Calgary Flames - Nashville Predators 1:0
Vancouver Canucks - Columbus Blue Jackets 4:1

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund