Raffl (Nummer zwölf) musste sich den Boston Bruins geschlagen geben.

© Deleted - 995388

Eishockey
01/10/2015

Niederlagen für Raffl und Vanek

Der Kärtner Michael Raffl wurde mit den Flyers auf den Boden geholt. Thomas Vanek bekam mehr Eiszeit, verlor aber mit Minnesota ebenso 1:3.

Der Kärntner Michael Raffl kassierte am Samstag in der National Hockey League (NHL) mit den Philadelphia Flyers eine Heimniederlage. Die Flyers unterlagen den Boston Bruins mit 1:3 und liegen bei Halbzeit des Grunddurchgangs schon elf Punkte hinter den acht Play-off-Rängen der Eastern Conference.
Matchwinner war der 18-jährige Tscheche David Pastrnak, der mit seinen ersten NHL-Toren (12./PP, 45.) die Bruins mit 2:0 in Führung schoss. Chris Kelly erhöhte in Unterzahl auf 3:0 (50.), Flyers-Kapitän Claude Giroux gelang im Powerplay der Ehrentreffer (55.). Raffl erhielt 9:19 Minuten Eiszeit, die wenigste bisher in dieser Saison.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.