Voller Angriff: Vierter Weltcupsieg für Nicole Schmidhofer

© USA TODAY Sports/Eric Bolte

Sport Wintersport
12/07/2019

Nicole Schmidhofer siegt in Lake Louise vor Mikaela Shiffrin

Die Abfahrtsweltcupsiegerin gewinnt das zweite Rennen in Kanada. Tamara Tippler wird Achte.

Eine Kurzprüfung wie am Freitag wollten die Veranstalter der Damen-Abfahrten von Lake Louise am Samstag nicht schon wieder. Und so wurde Neuschnee geschaufelt, was das Zeug hielt, der Start um eine halbe Stunde nach hinten verlegt – und dann war die Strecke im kanadischen Nationalpark schließlich doch bereit.

Die Damen waren’s sowieso. Dieses Mal aber fand die beste Abfahrerin des vergangenen Winters die richtige Antwort auf eine weitere rasante Fahrt von Ester Ledecka, die am Freitag gewonnen hatte: Nicole Schmidhofer zeigte sich fehlerlos, an ihre 1:49,92 Minuten kam keine mehr heran.

Bis auf die Wonder Woman aus den USA: Mikaela Shiffrin lag teils drei Zehntelsekunden vor Schmidhofer, am Ende fehlten 13 Hundertstel. „Jetzt habe ich wirklich gezeigt, wie schnell ich sein kann“, freute sich die Lachtalerin, die nun bei vier Weltcupsiegen hält.

Die 21 Jahre junge Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie war ebenso rasant unterwegs, stürzte aber wenige Meter vor dem Ziel und blieb – zumindest vorerst – noch unbelohnt. Dafür holte Francesca Marsaglia (ITA) ihren ersten Podestplatz als Dritte.

Hoppala ohne Folgen

Für Aufsehen sorgte Stephanie Venier, allerdings nicht mit einem dritten Rang wie am Freitag, sondern mit einem wilden Abflug über einen Sprung im oberen Streckenteil, nach dem sie im Netz landete. „Bis zum Sprung hatte ich mir gedacht, das passt, aber dann hab’ ich den Absprung nicht gut erwischt und bin in Rücklage gekommen.“ Immerhin, die Tirolerin fuhr ins Ziel und blieb bis auf ein schmerzendes Schienbein unverletzt.

„Es hat grausig ausgeschaut“, sagte Ramona Siebenhofer, ihre Zimmerkollegin (20.). „Dass Stürze in der Abfahrt glimpflich ausgehen, gibt’s nicht oft.“

So war die Steirerin Tamara Tippler als Achte die zweitbeste Österreicherin.

  1.Nicole Schmidhofer (AUT) 1:49,92
  2.Mikaela Shiffrin (USA)           +0,13
  3.Francesca Marsaglia (ITA)   +0,43
  4.Ester Ledecka (CZE)            +0,45
  5.Corinne Suter (SUI)              +0,56
  6.Kira Weidle (GER)                +0,61
  7.Romane Miradoli (FRA)        +0,70
  8.Tamara Tippler (AUT)            +0,78
  9.Viktoria Rebensburg (GER)  +0,83
10.Alice McKennis (USA)           +0,95
12.Nina Ortlieb (AUT)                 +1,32
14.Ricarda Haaser (AUT)           +1,58
20.Ramona Siebenhofer (AUT)  +1,96

Weiters: 23. Puchner +2,14, 28.Reisinger +2,69. – Out: Venier, Heider (alle AUT).

Weltcup (6/41): 1. Shiffrin 446, 2. Gisin (SUI) 176, 3. Ledecka 150, 5. Schmidhofer 136, 17. Truppe (AUT) 85. – Abfahrt (2/9): 1. Ledecka 150, 2. Schmidhofer 136, 6. Ortlieb 72.