Michael Grabner hatte am Samstag einen ganz starken Auftritt. 

© USA Today Sports/Tom Szczerbowski

NHL
12/20/2015

Grabner avanciert zu Torontos Matchwinner

Beim 5:0-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings glänzt der Kärntner mit zwei Toren und zwei Assists.

Michael Grabner war am Samstag beim 5:0-Heimsieg seiner Toronto Maple Leafs gegen die Los Angeles Kings der Mann des Abends. Der Kärntner brachte es für den Liga-Nachzügler auf je zwei Treffer und zwei Assists, schaffte damit erstmals in seiner Karriere vier Scorerpunkte in einem Match der nordamerikanischen Eishockey-Liga und hält nun inklusive Play-off bei 101 NHL-Toren.

Grabner wurde von Coach Mike Babcock von der vierten in die zweite Linie beordert und spielte dort gemeinsam mit Leo Komarov (zwei Tore, ein Assist) und Nazem Kadri (zwei Assists) groß auf. "Wenn man bedenkt, dass wir zum ersten Mal miteinander gespielt haben, war es ein ziemlich guter Auftritt", wurde Grabner auf der Maple-Leafs-Homepage zitiert.

Vanek und Raffl gingen leer aus

Weniger gut lief es für zwei Landsmänner des Villachers. Thomas Vanek verlor mit Minnesota Wild bei den Nashville Predators mit 2:3, kassierte damit nach neun Partien ohne Niederlage nach regulärer Spielzeit wieder eine Schlappe und blieb dabei ebenso ohne Scorerpunkt wie Michael Raffl. Der Kärntner musste sich mit den Philadelphia Flyers auswärts den Columbus Blue Jackets mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

NHL-Ergebnisse vom Samstag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.