FIS Ski World Cup - Men's Alpine - Slalom

Manuel Feller wurde in Garmisch-Partenkirchen als 28. bester Österreicher.

© REUTERS / LEONHARD FOEGER

Sport Wintersport
02/07/2020

Nach Debakel: Streit Feller vs. Mayer geht in nächste Runde

Nun kontert der Tiroler die Kritik von Ex-Rennläufer Christian Mayer: "Wie tief muss man sinken."

Nach dem österreichische Debakel im Herren-Riesentorlauf am vergangenen Sonntag in Garmisch-Partenkirchen gibt es weiterhin Gesprächsstoff. Jetzt sorgt ein ehemaliger ÖSV-Läufer mit seiner harschen Kritik in der Schweizer Boulevardzeitung Blick für Aufregung.

"Wenn ich Manuel Feller zuschaue, kommen mir die Tränen, weil er technisch derart schlecht Ski fährt", erklärt der siebenmalige Weltcup-Sieger und ehemalige ORF-Experte Christian Mayer. Der 27-jährige Tiroler Manuel Feller war in Garmisch als 28. der bestplatzierte Österreicher.

Hotel Werzer Saisoneröffnung

Der 48-jährige Mayer glaubt einen Grund für die RTL-Krise zu kennen: "Zu viele Rennfahrer wollen Marcel Hirscher kopieren. Jeder glaubt zum Beispiel, er brauche wie Marcel über 100 verschiedene Paar Ski. Bei Hirscher hat das tatsächlich gewinnbringend, weil er und sein Vater Ferdinand ein extrem großes Wissen über das Material gehabt haben. Weil unsere aktuellen Rennfahrer aber längst nicht so viel Ahnung davon haben, verzetteln sie sich bei einer so großen Ski-Auswahl nur."

Der Kärntner erinnert daran, dass ÖSV-Athleten schon einmal beim Versuch, einen Seriensieger zu kopieren, gescheitert sind: "Weil Hermann Maier unzählige Stunden auf dem Fahrrad-Ergometer verbrachte, haben in den frühen 2000er Jahren unzählige junge Ski-Talente geglaubt, sie müssten genau dasselbe tun. Deshalb konnten vor der Ära Hirscher im ÖSV-Team zwar alle passabel Radl fahren, dafür hatten die meisten skitechnisch gewaltige Defizite", erzählte Meyer.

Deutliche Reaktion von Feller

Freitagabend reagierte nun auch Manuel Feller auf die Kritik: „Wie tief muss man sinken, einen zu kritisieren, der sein Riesentorlauf-Comeback gibt, trotzdem noch eigentlich als Bester aussteigt, noch dazu von einer Verletzung zwei Monate vorher kommt?“, fragte Feller vor den Rennen am Wochenende in Chamonix. „Der Christian hat auch Verletzungen gehabt. Ich glaube, er war einmal zwei Jahre weg vom Fenster - und ich kriege keine zwei Monate?“, bezog er sich direkt auf Mayer, mit dem er den Vergleich in Sachen Skitechnik gerne aufnehmen würde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.