Sport | Wintersport
09.04.2018

Nach Björndalen: Mit Svendsen hört ein weiterer Biathlon-Star auf

© Bild: AP / Matthias Schrader

Der 32-Jährige gewann in seiner Karriere viermal olympisches Gold und zwölf WM-Titel.

Wenige Tage nach Ole Einar Björndalen hat mit Emil Hegle Svendsen am Montag ein weiterer norwegischer Biathlon-Star seinen Rücktritt erklärt. Der 32-Jährige gewann in seiner Karriere viermal olympisches Gold und zwölf WM-Titel. Heuer in PyeongChang holte Svendsen bei den Winterspielen Bronze im Massenstart sowie zweimal Silber mit der Staffel und der Mixedstaffel.

Bei Weltmeisterschaften sicherte sich Svendsen im Laufe seiner Karriere 21 Medaillen. Im Vorjahr in Hochfilzen ging er erstmals seit 2007 leer aus. Im Weltcup stehen 37 Einzelsiege zu Buche, damit liegt er in der ewigen Bestenliste hinter Björndalen, Martin Fourcade und Raphael Poiree auf Rang vier.

2008/09 gewann Svendsen die Gesamtwertung. Von 2007/08 bis 2013/14 landete er im Kampf um die große Kristallkugel immer unter den besten drei. Seine letzte Saison hatte der im Laufe seine Karriere mehrfach von Krankheiten gebremste Norweger wegen einer Grippe vorzeitig beendet.

In der vergangenen Woche hatte bereits Rekordweltmeister Björndalen im Alter von 44 Jahren seine Laufbahn beendet. Mit seiner Landsfrau Marit Björgen ist auch eine der prägendsten Figuren im Langlauf vor einigen Tagen zurückgetreten.