Tritscher untermauerte seine Position als stärkster ÖSV-Läufer im Skating.

© APA/BARBARA GINDL

Langlauf
12/05/2014

Norwegen-Siege im Lillehammer-Sprint

Bernhard Tritscher schafft es als einziger Österreicher ins Viertelfinale und belegt den 13. Rang.

Norwegische Siege durch Marit Björgen und Paal Golberg hat es am Freitag zum Auftakt des Drei-Etappenrennens zum Skilanglauf-Weltcup in Lillehammer gegeben. Björgen setzte sich im Sprintrennen in der Skating-Technik vor drei Landsfrauen durch, Golberg triumphierte vor dem Russen Alexej Petjuchow. Bernhard Tritscher schaffte es als einziger Österreicher ins Viertelfinale und belegte den 13. Rang.

Der Olympia-Siebente Tritscher untermauerte seine Position als stärkster ÖSV-Läufer im Skating. Nach der zehntbesten Zeit der Qualifikation zeigte sich der Salzburger in den Anstiegen sehr stark, musste in seinem Viertelfinallauf mit 0,16 Sekunden Rückstand aber den Russen Sergej Ustjugow und Andrej Larkow (0,04 zurück) den Vortritt lassen. Nur die ersten zwei und zwei Lucky Loser aus schnelleren Läufen kamen weiter. Auch Olympiasieger Ola Vigen Hattestad (NOR/20.) scheiterte in dieser Phase, dessen Landsmann Petter Northug wurde Zwölfter.

Der Tiroler Harald Wurm verpasste den Aufstieg ins Viertelfinale als 35. nur um wenige Zehntelsekunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.