Krueger soll Oilers auf Spur bringen

Der ehemalige Feldkirch-Coach hat einen prominenten Arbeitgeber in der NHL gefunden.

Ende der 1980er-Jahre waren die Edmonton Oilers der Top-Klub der NHL. Wayne Gretzky führte die Kanadier zwischen 1984 und 1988 zu vier Stanley-Cup-Siegen, 1990 folgte ein weiterer Triumph. In den vergangenen Jahren sind die Oilers aber in die sportlichen Bedeutungslosigkeit abgerutscht. Der ehemalige Feldkirch-Erfolgstrainer Ralph Krueger soll eine neue Erfolgsära starten.

Krueger war von 1991 bis 1998 Trainer in Feldkirch, gewann mit der VEU zwischen 1994 und 1998 fünf Mal in Folge den österreichischen Meistertitel und führte die Mannschaft um Torhüter Reinhard Divis, Bengt-Ake Gustafsson und Thomas Rundqvist 1998 sensationell zum Triumph in der European Hockey League. Vor zweieinhalb Jahren stieß der 53-jährige Deutsch-Kanadier als Co-Trainer zu den Oilers, im vergangenen Sommer wurde er Headcoach. Seine Mission ist klar: Edmonton erstmals seit 2006 wieder ins Play-off zu führen.

In Edmonton spielen große Talente wie Taylor Hall, Ryan Nugent-Hopkins und Nail Jakupow. Dazu kommen Jordan Eberle, Justin Schultz sowie Sam Gagner (23), der während des Lockout für den KAC stürmte. Und Manager ist Steve Tambellini, einst Spieler des Villacher SV.

( Kurier ) Erstellt am 19.01.2013