Sport | Wintersport
17.11.2017

Kraft ist schon wieder der Beste

Der Salzburger dominierte beim Weltcup-Auftakt in Wisla die Qualifikation

Die neue Saison beginnt so, wie die alte aufgehört hatte: Mit einem Überflieger und Dominator Stefan Kraft. Der Salzburger, der im vergangenen Winter das Maß aller Skisprung-Dinge war und den Gesamtweltcup gewinnen konnte, präsentierte sich in der Qualifikation für den Weltcupauftakt in Wisla (Polen) in hervorragender Verfassung. Mit einer Weite von 126,5 Metern entschied der 24-Jährige die Qualifikation vor dem Deutschen Stephan Leye und dem Japaner Junshiro Kobayashi souverän für sich.

Ab dieser Saison kommt die neue Startregel zur Anwendung. Bislang hatten die besten zehn des Weltcups ihre Startplätze für die Bewerbe sicher. Nun müssen auch die Topstars in die Qualifikation. In Wisla gelang allen sieben Österreichern der Sprung in die Startliste für das Einzelspringen am Sonntag. Die Saison wird am Samstag mit einem Teambewerb (16 Uhr, live ORFeins, Eurosport) eröffnet.