© APA/EXPA/ REINHARD EISENBAUER

Sport Wintersport
09/10/2012

KAC: Nach dem 0:5 fiel Training aus

Erste Bank Eishockey Liga: Der Vizemeister kam in Znaim unter die Kufen.

Dass der KAC fünf Tore kassiert, kommt bisweilen vor. Dass dem Rekordmeister aber kein einziger Treffer gelingt, hat Seltenheitscharakter. Eine ähnliche Abfuhr wie beim 0:5 in Znaim bekam der KAC mit dem 0:6 am 23. Oktober 2011 in Laibach.

Dabei waren die Klagenfurter nicht nur mit breiter Brust (2:1 am Freitag in Linz), sondern auch durch das 3:1 der Gastgeber in Salzburg gewarnt nach Tschechien gereist. Als Znaim jedoch binnen 106 Sekunden auf 3:0 davonzog, glich der KAC nicht einer Meistermannschaft, sondern einem aufgescheuchten Hühnerhaufen. Dass es am Ende nur 0:5 stand, ist einerseits der Leistung von Tormann Andy Chiodo, andererseits der Großzügigkeit der Gastgeber (zwei Stangenschüsse) zuzuschreiben.

Star der Znaimer ist der 38-jährige Slowake Peter Pucher, 2002 Weltmeister. Pucher traf gegen den KAC zwei Mal.

KAC-Coach Christian Weber, dessen Taktik mit dem ersten Gegentor obsolet geworden war, reagierte auf die Abfuhr mit der Streichung des Montag-Trainings. So sollen die Spieler wieder einen klaren Kopf bekommen. Um am Freitag bei der Heimpremiere gegen Graz die 0:5-Blamage vergessen zu lassen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.